Leseprobe

1 Bild

„Sabotierte Wirklichkeit“ 3

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Düsseldorf | am 16.11.2019 | 55 mal gelesen

Düsseldorf: Landtag NRW | Massenmedien, Elitendemokratie, Meinungskorridor, Lückenpresse, Schlagworte mit Substanz? Der Buchtitel ist provokant, der Untertitel: „Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird“ zeigt: es ist kein Buch für Konsumierer, und könnte auch heißen: Der Überfluss an Informationen lenkt von Hintergründen ab. Der Autor Marcus B. Klöckner nimmt die bestehende Kritik an den Medienkonzernen auf und befasst sich eindringlich mit den...

1 Bild

Nachdenken über Deutschland

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Düsseldorf | am 10.11.2019 | 13 mal gelesen

Düsseldorf: Landtag NRW | Informieren, hinterfragen, Meinung bilden Nicht nur ein Buch, das durch Hintergrundinformationen zur aktuellen Entscheidungsfindung der SPD-Mitglieder zur Wahl des Vorsitzenden Duos eine Hilfestellung sein kann, interessant für jeden aufgeschlossenen Interessierten. Nicht jeder hat die Zeit, täglich die Informationsflut in und über Deutschland zu verfolgen. Die Auswahl der relevanten politischen Schwerpunktthemen ist...

1 Bild

Ein Notfall? Was tun? 2

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Düsseldorf | am 29.09.2019 | 29 mal gelesen

Düsseldorf: Landtag NRW | Ein Fall für den Rettungsdienst! Rufen Sie umgehend die 112 Anschaulich schildern die Autoren wie mannigfach sich diese Bedingungen und der Kompetenzwirrwar sich auf die eingesetzten Kräfte und auch auf die zu rettenden Personen auswirken. Laut WHO sterben jede Minute fünf Menschen durch falsche Behandlung. Menschen sind überfordert von der Entscheidung, ob sie ein medizinischer Notfall sind oder nicht und sie wählen...

1 Bild

Warum schweigen die Lämmer?

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Düsseldorf | am 23.06.2019 | 16 mal gelesen

Düsseldorf: Landtag NRW | Die Metapher des Schafes trifft voll den Inhalt, ist vielschichtig und Ausdruck unseres Lebens in der repräsentativen Demokratie. Ein Buch nicht nur für die Mitglieder in den suchenden Volksparteien, für jeden denkenden Mitbürger. In der Einleitung wird der breite Inhalt der einzelnen Kapitel in vagen Umrissen deutlich. Siehe hierzu die Leseprobe. Die Kapitelüberschriften lassen trockene theoretische Abhandlungen eines...

1 Bild

Die Wiederentdeckung des Menschen

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Düsseldorf | am 31.05.2019 | 12 mal gelesen

Düsseldorf: Landtag NRW | Bei der Europawahl verloren die Befürworter des „weiter so“. Das Buch erscheint in der Zeit der sozialen Unsicherheit und / oder dem Gefühl der Ungerechtigkeit. Es gibt Erklärungen mit Belegen für ein notwendiges Umdenken in eine gemeinsame Zukunft.. Dem Autor Andreas von Westphalen gelang ein umfassend recherchiertes Werk. In sechs Kapiteln führt er den Leser Schritt für Schritt zur Begründung des Untertitels: Warum...

1 Bild

Wir sind (immer) die Guten

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Düsseldorf | am 21.03.2019 | 18 mal gelesen

Düsseldorf: Landtag NRW | Der Ansatz des Untertitels “Putinverstehers” geht von einem Gefühl der allgemeinen Diskreditierung aus, diesem kann nur mit nachvollziehbaren Argumenten begegnet werden. Der Leser wird am Schluss entscheiden, ob das Ziel einer Kriegsverhinderung durch Verstehen erreicht werden kann: Wer in Zukunft in Frieden leben will, muss Europa nicht nur im Blick haben, er sollte Zusammenhänge erkennen. Dieses Buch vermittelt neue...

1 Bild

Sich verkaufen beim Einkaufen

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Oberhausen | am 04.12.2018 | 18 mal gelesen

Rechtzeitig zum Weihnachtseinkauf: Hintergründe, Informationen, Methoden des Allesverkäufers und Allesbeherrschers Amazon und dem rundum Service „Alexa“. Die Wortwahl des Titels: „Schnauze Alexa“ wird manchen Leser abschrecken. Der Frust wird sich spätesten nach dem Lesen gelegt haben. Dem Autor, Johannes Bröckers, wird aus verschiedenen Gründen zugestimmt werden, den Titel des Büchleins auf Grund der Fakten gut gewählt...

1 Bild

Leseprobe und Neuigkeiten zu meiner Biographie "eine Frau von Ost nach West"

Britta Banowski
Britta Banowski | Hannover-Misburg-Anderten | am 01.03.2018 | 59 mal gelesen

Hannover: HAZ | ich habe schon einen Beitrag wegen meiner Biographie verfasst, aber es gibt Neuigkeiten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Es gab einen Verlagswechsel, und der hat sich wirklich gelohnt. zum ersten die Bilder sind jetzt endlich angekommen, und das Interesse steigt, weil diese Biographie auch politisch sehr aktuell ist, obwohl ich sie vor ca. 1,5 Jahren schrieb. Aber hier ist eine Leseprobe: Leseprobe Jetzt muss ich...

Lyras Klage, Leseprobe aus "Die Wüste" 5

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 21.12.2012 | 182 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Die Wüste. Lyra ist unerfahren im Weltall und so kommt sie unverhofft am Nil an. Sie sieht eine große Stadt an einem Flussdelta liegen, rundum ist Wüste, nichts als Wüste. Es ist ein schönes, - ein fremdes Land…kein Baum, kein Strauch soweit das Auge in den weißen Sand schauen kann, und durch diese Wüste fließt glänzend ein Strom. Rechts und links des Wassers findet man grüne Stellen...

Die neuen Medien- im Lesefluss

Wolf STAG
Wolf STAG | Essen | am 09.09.2011 | 123 mal gelesen

http://www.rowohlt.de/fm/131/Dehmers_Wie.pdf

Leseprobe aus dem Buch "Lyra" 2

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 28.08.2011 | 273 mal gelesen

Offenbach am Main: W. Meckel | Hier weint die verzweifelte Mutter und im Lazarett das Kind. Lyra, Seite 23 Lyra will helfen, will sie zusammen führen doch die Mutter kann sie nicht wahrnehmen. Das alles geschah ja nicht heute, das Ereignis liegt schon Jahrzehnte zurück! Ja, und nun sieht Lyra für Sekunden die Mutter mit dem Kind als Hüllenlose. Also sind beide tot… Schatten bemerkt sie überall. Es ist Nacht und alles...

Ich bin so fest verwurzelt

ilse witsch
ilse witsch | Tengen | am 18.11.2010 | 247 mal gelesen

Strothe, eine Liebe fürs Leben Mein Großvater Robert Bicking ist als Kind nach dem ersten Weltkrieg durch die Kinderlandverschickung von Gevelsberg nach Strothe gekommen. Es hat ihm so gut gefallen, daß er gar nicht mehr zurück zu seiner Familie wollte. Eine Strother Familie hat ihn bei sich aufgenommen wie ein eigenes Kind und er wollte nie mehr fort. Strothe war sein ganzer Lebensinhalt. Seine Geschichte und seine...

1 Bild

Leseprobe. 11

Sebastian Nowarra
Sebastian Nowarra | Langenhagen | am 08.11.2010 | 323 mal gelesen

Hier ein kleiner Vorgeschmack zu meinem Buch. Giront wer ist das ein Zwerg, der aus seiner einer Mine kam um eine Auftrag zu erfüllen. Nach dem er die Mine verlassen hatte, traf er auf Tony, ein Mensch. Die Begegnung verlief komisch ab. Naja mehr oder weniger. Wenn ein Zwerg lange nicht mehr an der frischen Luft war und sich einiges verändert hat. Naja. Als die Beiden im Auto saßen und einen Pause brauchten trafen sie...

Leseprobe aus : " Uschis Männer " (Arbeitstitel) von Friedrich Zebisch 3

Friedrich Zebisch
Friedrich Zebisch | Steinhagen | am 13.08.2010 | 554 mal gelesen

Nach den "Fische-Männern" geht's mit "Uschis Männern" weiter .Eine kleine Leseprobe gefällig?: Uschis Brief stimmte mich mißmutig.Das klang so traurig, so ehrlich und ließ mich keineswegs „kalt“, machte mich selber traurig. Arme Uschi, dachte ich. Das sind deine Gefühle, dein Gewissen, dass du zugeschüttet hast. Wunder geschehen! Vielleicht kann ich dein Gewissen, deine Gefühle ja wieder freischaufeln. "Das ist eine Illusion"...

"Fische-Männer küsst man nicht" Leseprobe Teil 2 1

Friedrich Zebisch
Friedrich Zebisch | Steinhagen | am 06.08.2010 | 462 mal gelesen

die dicke Monika war inzwischen nicht geplatzt, wie Fische- Mann Mathis „vorhergesagt“ hatte, sondern lag nach einem mit Ach und Krach überstandenen Herzinfarkt in einer Spezialklinik, bekam gewichtsreduzierende Diäten und dicke, fette Schwarzwälder Kirschtorten hatte ihr der Doktor strengstens verboten. Strengstens! Die arme Monika litt fürchterlich. Das wusste auch die dicke Lilli , die versucht hatte ihrer Freundin Monika...

"Fische- Männer küsst man nicht" Teil 1 Leseprobe

Friedrich Zebisch
Friedrich Zebisch | Steinhagen | am 06.08.2010 | 537 mal gelesen

Es ist die Zeit der ersten, großen Liebe.Zuerst ist es nur ein unbekanntes Sehnsuchtsgefühl.Dann ist es der warme Sommerabend.Die Luft duftet nach frischem Heu.Ulla auch.Die du natürlich schon längst hoffnungslos idealisiert hast.Sie ist die Schönste.Sie ist die Treueste.Sie ist sowieso alles in allem ein Superlativ.Der erste Kuss.Eine Unbeschwertheit, wie du sie nur als junger Mensch erlebst.Als Junge.Und als Mädchen...