Anzeige

Brückenbauarbeiten bei Bürgeln

Blick auf die Baustelle
Am Wochenende 8. Mai - 9. Mai 2010 waren interessante Bahnbauarbeiten zwischen Cölbe und Bürgeln zu sehen, bei denen etwa 15 Bauarbeiter aktiv waren.
Zwei Brückenteile waren neben der Main-Weser-Bahn aus Beton gegossen worden. An diesem Wochenende wure bei eingleisigem Bahnbetrieb jeweils die alte Brücke samt Gleis an einer Seite entfernt. In der Nacht konnte dann das neue Brückenteil eingeschoben werden. Anschließend musste ein neues Gleis verlegt werden.
Der eingleisige Verkehr sorgte für Änderungen im Nahverkehr. Dazu gehörte einerseits, dass Züge nicht am üblichen Gleis abfuhren, was man in Bürgeln und Anzefahr rechtzeitig wissen sollte, da der Weg zum anderen Bahnsteig sehr weit ist. Anderseits kam es zu Verspätungen, da die Züge in Kirchhain oder Cölbe warten mussten, bis das Gleis frei ist - dazwischen ist kein Gleiswechsel möglich. Bei einzelnen Bummelzügen waren daher schon im Voraus andere Abfahrtszeiten festgelegt worden.
Die Information der Fahrgäste klappte in Kirchhain nicht so gut. Auf folgende Gleisänderung wurde dort hingewiesen: "Von Sonntag 9.5.10. ab 6:20 Uhr bis Montag, 10.5.10 um 1:45 Uhr fahren die Züge der Richtung Neustadt - Stadtallendorf - Treysa vom Gleis 2 ab." Einerseits liegt Stadtallendorf nicht zwischen Neustadt und Treysa, andererseits fahren die Züge in diese Richtung auch sonst auf diesem Gleis ab. Eine Gleisänderung hingegen gab es am Samstag für die Züge Richtung Marburg.
Nach dem Einschieben der Brückenteile sind die interessanten Arbeiten mit großem Gerät oder längeren Gleissperrungen erst einmal vorbei.

Die Fotos zeigen die Baustelle am Samstag, den 8. Mai gegen 8 Uhr und am 10. Mai gegen 19 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.