Anzeige

Weitere Schritte zum Gesundheitsstandort

Freuen sich auf den Beginn eines richtungsweisenden Projektes: Erster Bürgermeister Richard Greiner, Bauherr Andreas Patscheider, Dr. Jörn Böke (Medizinische Fakultät der Uni Augsburg) und von der Zimmerei Stark Martin Stark (v.l.n.r.).
Schon vor zwei Jahren bezog die Stadt Neusäß weitsichtig Entwicklungen rund um das neue Universitätsklinikum in ihre Stadt- und Gewerbeentwicklungsstrategien mit ein. Mit dem Spatenstich in der Gutenbergstraße sind nun erste konkrete Ergebnisse der strategischen Arbeit vergangener Jahre zu sehen. Im sonst noch überwiegend von Betrieben geprägten Gewerbegebiet Neusäß-Mitte entstehen jetzt neue Bürogebäude. In eines davon wird ein Teil der medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Augsburg einziehen.

Ziel ist langfristig eine attraktive Quartiersentwicklung mit einer ausgewogenen Durchmischung von Industrie, Handel, Dienstleistungen mit Schwerpunkt medizinaffiner Gewerbe, Labors, Forschungseinrichtungen und auch gastronomischer Angebote. Aber auch in anderen Gewerbegebieten wie z.B. an der Piechlerstraße konnten schon leerstehende Bürogebäude an Mieter aus dem medizinischen Bereich vermittelt werden. Mit dem markanten Bürokomplex ist ein erster starker Impuls für die angestrebte Transformation geleistet.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH04 myheimat neusässer | Erschienen am 01.05.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.