Anzeige

Zünftiger Heimatabend bei der Freiwilligen Feuerwehr Steppach

Einige Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Steppach beim traditionellen Heimatabend
Neusäß: Ulmer Straße | Beim traditionellen Südtiroler Heimatabend bewiesen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Steppach wieder einmal, dass sie nicht nur mit schwerem Gerät handwerken, sondern auch den Kochlöffel perfekt schwingen können. Ein „Knödel-Trias“, genauer Speck-, Käse- und Spinatknödel auf Buttersoße mit geriebenem Parmesan und dazu noch leckere Krauttaschen, war nur die eine Hälfte der kulinarischen Vielfalt. Eine riesige Speck- und Käseplatte, angereichert mit herzhaftem Allerlei, ergänzte das Südtiroler Geschmackserlebnis. Die sonst übliche Brandschutzkleidung mit Feuerwehrhelm blieb auch am Haken hängen, stattdessen trug man fesche Dirndl und Lederhosen. Neben der Jugendfeuerwehr feierten auch diesmal die „Feuerfüchse“ mit. Mit einer kleinen Showeinlage zeigten die Kleinen der Kinderfeuerwehr, dass auch sie jetzt dazu gehören. Zur allgemeinen Erheiterung trug dann der Rückblick auf den Vereinsausflug im vergangenen September nach Südtirol nahe Bruneck bei. Die Busfahrt, der Ausflug auf den Berg Kronplatz und die abendlichen Ausklänge im Hotel hielt ein Feuerwehrkamerad mit seiner Filmkamera fest. Die etwas verzerrte Linsenoptik gab so manche lustige Situation preis und insbesondere den fantastischen Ausblick von der Riesenschaukel auf die Pustertaler Bergwelt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 01.12.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.