Anzeige

Haaland unaufhaltsam: Doppelpack beim BVB-Sieg in der Champions League gegen PSG

Dortmund siegt dank Haaland gegen PSG in der Champions League. (Foto: Photo by Waldemar Brandt on Unsplash)

Borussia Dortmund konnte sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain mit 2:1 gegen die Gäste aus Frankreich durchsetzen. Beide Tore der Dortmunder erzielte, wie könnte es auch anders sein, mal wieder Erling Haaland.


Am Dienstagabend empfing der BVB Paris Saint-Germain zu einem richtigen Champions League Kracher im prall gefüllten Signal-Iduna-Park. Oder eher gesagt, die Fans erwarten im vorhinein einen wirklichen Schlagabtausch. Schließlich trafen zwei der besten Offensiven Europas aufeinander. Auch ohne Mauro Icardi, der gegen die Schwarz-Gelben nicht zum Einsatz kam, haben Neymar, Mbappé und Di María wettbewerbsübergreifend 52-Treffer auf dem Konto. Das Dortmunder Sturmtrio rund um Jadon Sancho, Erling Haaland und Thorgan Hazard, der den verletzten Kapitän Marco Reus ersetzte, kommt, mit den Toren von Haaland aus der Österreichischen Bundesliga, wettbewerbsübergreifend auf satte 59-Buden.

BVB trifft nicht so früh wie erwartet

Doch das erhoffte Offensiv Feuerwerk blieb zu Anfang jedoch aus. Auch wenn die Dortmunder in der ersten Hälfte ein Paar gute Chancen hatten, wirklich gefährlich wurde es in den ersten 45-Minuten nicht. Von PSG war, bis auf einen Freistoß von Neymar, quasi nix zu sehen. Erst in der zweiten Halbzeit fing es an interessant zu werden. Die Dortmunder erspielten sich nun ein paar wirklich gute Chancen und auch Paris fing langsam an aufzudrehen. In der 69-Minute spielte Sancho den Ball auf den aufgerückten Hakimi, der die Kugel direkt vom rechten Strafraumrand her einbrachte. Mit Guerreiro fand er zwar einen Abnehmer, dieser brachte den Ball aber nicht direkt aufs Tor, sondern schoss Haaland an, der den Ball mitnahm und aus kurzer Distanz leichtes Spiel gegen den chancenlose Navas im Tor hatte. Eine verdiente Führung für den BVB, die jedoch nicht lange anhielt. Nur sechs Minuten später überlief Mpabbé den für Hazard eingewechselten Giovanni Reyna und spielte seine enorme Geschwindigkeit aus, um in den Strafraum vorzudringen. Dort wollte Zagadou seinen Landsmann stoppen, rutschte jedoch unglücklich weg. Somit konnte der Weltmeister den Ball auf den freistehenden Neymar spielen, der ohne Probleme zum 1:1 Ausgleich einnetzte.

Haaland mit Hammer Tor zum BVB-Sieg

Doch auch auf diesen Treffer gab es prompt die Antwort. Der 17-jährige Reyna trieb den Ball aus dem Mittelfeld nach vorne und spielte einen guten Pass auf Haaland, der den Ball aus Knapp 17 Metern trocken linke obere Eck Knallte. Ein wunderschönes Tor des Norwegers, der somit sein 11 Tor im siebten Spiel für Dortmund erzielen konnte. Eine unfassbare Quote, die noch unglaublicher wird, wenn man bedenkt, dass Haaland immer noch 19 Jahre alt ist. Nach der erneuten Führung hatte PSG nach einige Möglichkeiten, die beste davon am Ende der Nachspielzeit. Ein Eckball von Neymar fand Thiago Silva, der zum Kopfball ansetzen, den Ball aber über das Tor beförderte. Und dann war Schluss in Dortmund. Trotz Auswärtstor haben die Dortmunder eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Paris. Und das vor allem dank Erling Haaland.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.