Anzeige

Krähenvergrämung im Schloßpark mit Leo Mandlsperger

Zu einem frühen Ausflug machten sich heute die Bären- und die Spatzengruppe des Kindergartens Meitingen auf den Weg.
Gleich nach Ankunft der Buskinder marschierten sie gutgelaunt Richtung Schloßpark, um dort dem Falkner Leo Mandlsperger aus Odelzhausen bei seiner Arbeit mit seinen Greifvögeln zuzuschauen.
Im Auftrag der Marktgemeinde ist Leo Mandlsperger in Meitingen, um den Krähen den Aufenthalt im Schlosspark madig zu machen.
Heute zeigte der Vollzeit-Falkner den Kindern, mit einer Krähenatrappe den Angriff des Falken.
Gebannt schauten ungefähr 40 Augenpaare in welch rasantem Tempo der Sakerfalke Mongolia auf die Beute zuflog.
Highlight des Besuches war natürlich einen solchen Vogel einmal aus greifbarer Nähe zu betrachten und 2 der Kinder durften ihn sogar einmal auf ihrem dicken Handschuh tragen, was ihnen ein stolzes Lächeln auf die Lippen zauberte.
Da die Aktion der Vergrämung noch ein paar Wochen andauern wird, freuen sich die Kinder schon jetzt auf einen weiteren Besuch im Schloßpark, in dem man vielleicht dann schon bald wieder eine gemütliche Rast auf sauberen Bänken einlegen kann.
Wer sich interessiert über die Falknerei bzw. über die Legende Leo Mandlsperger, dem sei die Internetseite falcons-world.com empfohlen, die viele Fotos und Berichte enthält.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.