Anzeige

Lech-Stahlwerke zeigen Respekt! Auftaktaktion zur Initiative: "Respekt! - Kein Platz für Rassismus"

Von links: Marcel Mohsmann, Anja Ortlieb, Maria Heinrich, Dr. Michael Heußen, Dr. Michael Higl, Stefan Janik, Peter Hochhuber, Cemal Cetin
 
Meitingens Bürgermeister Dr. Michael Higl
Meitingen: Lech-Stahlwerke | Lech-Stahlwerke zeigen Respekt!

Am 04. Dezember um 12:30 Uhr war es soweit, die IG Metall Vertrauensleute der Lech-Stahlwerke luden die Belegschaft zur großen Auftaktaktion der Initiative „Respekt – Kein Platz für Rassismus“ auf dem LSW-Werksgelände ein. Ziel, der Initiative ist es, jegliche Benachteiligung – etwa aufgrund ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung zu verhindern.

Am 1. März 2011 startete die IG Metall als offizieller Partner die Respekt!-Offensive für die Betriebe. Mit der Offensive tragen Mitglieder der IG Metall, Beschäftigte und Betriebsräte, den Respekt-Gedanken in die Betriebe und Unternehmen in ganz Deutschland. Diesem Gedanken folgen auch die Mitarbeiter der LSW und möchten dies durch die aktive Mitwirkung in der Initiative auch öffentlich zeigen.

Respekt! Bei LSW

Durch eine große Fotoaktion der LSW-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und dem beleuchteten Respekt Schild an der Pforte zum Werksgelände setzt die Belegschaft zusammen ein Zeichen. Es soll jedem der die Lech-Stahlwerke betritt vor Augen geführt werden, das Rassismus und Diskriminierungen aller Art von den Kollegen abgelehnt werden und gegenseitiger Respekt jederzeit vorhanden sein muss.

Das beleuchtete Respekt-Schild wurde im Rahmen eines Azubi-Projekts von den Industriemechaniker- und Energieelektroniker-Azubis hergestellt. Hier gingen die Azubis bereits mit gutem Beispiel voran – Respekt!

Bürgermeister, Geschäftsführung und zahlreiche Stahlwerker unterstützen Start der Initiative am 04. Dezember 2012.

Bei stürmischen Wetter und Dauerregen trotzten über 50 Stahlwerker der Witterung und bildeten einen tollen Rahmen zur Schildeinweihung. Unterstützt wurde die Aktion auch von der LSW Geschäftsführung, vertreten durch den Technischen Geschäftsführer Dr. Michael Heußen.

Eingerahmt von einer Ausstellung der Ergebnisse der Respekt!-Fotoaktion wurde für alle Teilnehmer zum Aufwärmen am Stand der Vertrauensleute alkoholfreier Punsch und Gebäck gereicht.

Nach der Begrüßung und einführenden Worten zur Aktion durch den stellv. LSW Vertrauensleute-Leiter Stefan Janik, sprachen am Rednerpult der Betriebsbetreuer der IG Metall Cemal Cetin, der Meitinger Bürgermeister Dr. Michael Higl und der LSW Personalleiter Marcel Mohsmann zu den Anwesenden. Alle betonten noch einmal die Notwendigkeit von respektvollem Umgang zwischen den Menschen für ein angenehmes miteinander, sei es in der Arbeitswelt oder im privaten Bereich und warben für die Initiative.

Dann war der große Moment gekommen. Alle versammelten sich um das verhüllte Respekt!-Schild und warteten gespannt auf das Ergebnis des Azubi-Projekts. Unter Trommelwirbel und über 100 aufsteigenden Respekt-Luftballons wurde das Schild unter großem Applaus aller Anwesenden von den beteiligten Azubis und dem stellv. Vertrauensleute-Leiter feierlich enthüllt.

Nach einigen Erinnerungsfotos und den letzten Klängen des Songs zur Respektinitiative endete die gelungene Veranstaltung gegen 13 Uhr.


Hier seht Ihr das Video zur Aktion bei LSW:



PS:
Schaut auch auf der Seite www.respekt.tv vorbei, dort erhaltet ihr einen Einblick über die vielen tollen Aktionen die bis jetzt zur Respekt-Initiative in ganz Deutschland veranstaltet worden sind.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 02.02.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.