Anzeige

Feierliche Zeugnisübergabe an der Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule

Foto Klassenbeste (v. l. n. r.): Laura Keie (10d), Lena Haydn (10f, kniend), Theresa Klimesch (10f), Michael Kühn (RSD), Annika Häberle (10a), Carlo Brüstl (10b, kniend), Teresa Gaugler (10c) und Lisa Auernhammer (10e); es fehlt: Laura Tengler (10d)
Meitingen: Realschule Meitingen | Fast alle 161 Schüler, die vor wenigen Wochen ihre Abschlussprüfungen an der staatlichen Realschule Meitingen abgelegt hatten, erhielten am 19.07.2019 in der Aula ihre Abschlusszeugnisse. In diesem Schuljahr nahmen auch 9 externe Schüler aus der Waldorfschule an den Abschlussprüfungen teil.
Sechs Abschlussklassen wurden von der Schulleitung, der Lehrerschaft und zahlreichen Ehrengästen verabschiedet. Wegen der hohen Schülerzahl erfolgte die Feier in zwei Durchgängen. In der Aula der Realschule erwartete die Gäste ein abwechslungsreiches Programm.
Realschulkonrektorin Helena Rigatos eröffnete mit ihrer Begrüßung die Feier und stellte mit großer Freude fest, dass die Schülerinnen und Schüler nun alle „ins Leben hinausfliegen“, um ein wichtiges Kapitel mit „guten, teilweise überragenden Ergebnissen“ hinter sich zu lassen. Die gesamte Schulfamilie wünschte den Absolventen einen erfolgreichen und glücklichen Beginn für ihren weiteren Lebensweg. Ein besonderer Dank erging an Isabelle Schuhladen, BerRin, die in diesem Jahr die Abschlussfeier maßgeblich organisierte.
Die anwesenden politischen Ehrengäste bereicherten die Feierlichkeit durch schülernahe Grußworte, in denen sie die Zukunft aus Sicht der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Politik beleuchteten. Die Abgeordneten des Bayerischen Landtags Georg Winter und Johann Häusler sowie Dr. Fabian Mehring überbrachten ihre Glückwünsche.
Heinz Liebert, stellvertretender Landrat, gratulierte allen Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss der mittleren Reife. Sie hätten bewiesen, dass man Erfolg hat, „wenn man hart am Wind segelt“ und wünschte den Schülerinnen und Schülern „einen guten Start in ihren neuen Lebensabschnitt“.
Dr. Fabian Mehring, MdL, stellte mit großem Stolz fest, dass dieser Tag ein Meilenstein im Leben der Schülerinnen und Schüler sei. Mit diesem „krönenden Abschluss ihrer Bildungskarriere“ stünde ihnen die Zukunft offen. Er forderte die Absolventen auf, sich „in der Mitte unserer Gesellschaft“ einzubringen und die Zukunft aktiv mitzugestalten. Er bedankte sich bei der gesamten Schulfamilie und würdigte das große Engagement der Realschule Meitingen als „Schule in Europa“.
Dr. Michael Higl, Bürgermeister der Marktgemeinde Meitingen, nahm bereits zum zwölften Mal an der Abschlussfeier der RSM teil. Er fand humorvolle Worte und hoffte, dass die Absolventen viele „Erinnerungen an persönliche Begegnungen, Freundschaften und Erfahrungen fürs Leben“ mitnehmen sollten. Er wünschte den Schülerinnen und Schülern „Neugier und Freude“ auf das, was auf sie zukommen würde.
Realschuldirektor Michael Kühn verwies auf das Schulmotto „ad astra“. Er freute sich sehr, dass die Absolventen am heutigen Tag „ihren Stern“ in Form des Abschlusszeugnisses erreicht hätten. Er hob in seiner Rede hervor, dass die Schule gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern gelernt hätte zu fliegen und wünschte ihnen „gute Gedanken, gute Worte und gute Taten“ für ihre Zukunft.
Anschließend verabschiedete Herr Michael Kühn zwei Kollegen aus der Schulfamilie und gab ihnen seine guten Wünsche mit auf den Weg. Frau Iris Todte, StRin, wird ab nächstem Schuljahr die Stelle als Seminarlehrerin für das Fach Mathematik an der Realschule Wertingen antreten. Herr Stefan Schlotter, 2. Realschulkonrektor, wird als 1. Konrektor an die Realschule in Burgau wechseln.
Die Klassenleiter der 10. Jahrgangsstufe hatten in unterhaltsamer Weise die Besonderheiten der jeweiligen Abschlussklasse zusammengefasst, welche von Herrn Kühn vorgetragen wurden. Danach erfolgte die feierliche Verleihung der Zeugnisse. Auf einer Großleinwand im Hintergrund sorgten Kinderfotos, die beim Eintritt in die fünfte Klasse gemacht worden waren, für Schmunzeln - hatte sich doch so mancher Schüler sehr deutlich verändert.
Die beiden Schülersprecher Giulia Di Chiazza und Simon Bittner ließen die sechs Schuljahre kurzweilig Revue passieren. Sie bedankten sich sehr für die Unterstützung durch ihre Eltern und Lehrer. In diesem Zusammenhang blickten sie auch auf eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit in der SMV mit Herrn Kai Heim zurück.
Matthias Merk, Vorsitzender des Elternbeirats, wünschte den Schülern, dass sie ihren zukünftigen Weg mit „gegenseitigem Respekt und mit Blick auf das gemeinsame Miteinander“ gehen sollten. Sie könnten „den Tag heute genießen und stolz sein“. Er ermutigte die Eltern dazu, die Arbeit des Beirats aktiv zu unterstützen. Herr Merk bedankte sich sehr herzlich für die „gute Zusammenarbeit an dieser Schule“.
Die Klassenbesten durften sich über eine Ehrung durch den Schulleiter freuen sowie über ein individuelles Buchgeschenk, das vom Elternbeirat gespendet worden war:
Annika Häberle (10a), Carlo Brüstl (10b), Teresa Gaugler (10c), Laura Keie und Laura Tengler (10d), Lisa Auernhammer (10e), Lena Haydn und Theresa Klimesch (10f)
Die Schulbeste in diesem Abschlussjahrgang war mit der Traumnote 1,10 Lisa Auernhammer (10e).
Acht Schüler, die über viele Jahre besonderen Einsatz für das Schulleben gezeigt hatten, wurden mit der „Ehrenmedaille am weiß-blauen Bande“ geehrt. In diesem Jahr durften sich Felix Braxmeier, Noah Kolb, Anna Dicsöfi, Katrin Lutz, Monika Gorski, Sonja Sülzle, Giulia Di Chiazza und Lea Renner über diese besondere Auszeichnung freuen. Die Schüler hatten sich u.a. für das Projekt „Future for Children“ engagiert. Die von der Realschule gegründete europäische Schülerfirma konnte, wie im vorigen Jahr, den beachtlichen Betrag von 7.500,- € an die Patenschule in Sri Lanka spenden.
Stefan Schlotter, zweiter Realschulkonrektor, bedankte sich am Ende der gelungenen Veranstaltung nochmals bei allen Beteiligten. Die Schulbands unter der Leitung von Axel Feld bzw. Judith Lindsay untermalten die Zeugnisverleihung musikalisch auf hohem Niveau. Eine Tanzperformance und eine Bodypercussion (Leitung: Salomé Kramer-Krollmann bzw. Daniel Köhn) rundeten das Programm ab. In seiner Schlussrede wünschte Herr Stefan Schlotter den Absolventen: „Glaubt an euch, bleibt neugierig, traut euch selbst etwas zu! Nutzt euer Wissen in der Zukunft“. Zwischen den beiden Entlassungsfeiern fand für alle Schüler der zehnten Jahrgangsstufe ein Gottesdienst in der St.-Wolfgang-Kirche statt. Dieser wurde von Angela Norys und ihren Kollegen in Zusammenarbeit mit Schülern organisiert und feierlich gestaltet. Judith Lindsay, BerRin und die Klarinettengruppe unter der Leitung von Herrn Stefan Schlotter sorgten für die musikalische Umrahmung.

Foto Klassenbeste (v. l. n. r.): Laura Keie (10d), Lena Haydn (10f, kniend), Theresa Klimesch (10f), Michael Kühn (RSD), Annika Häberle (10a), Carlo Brüstl (10b, kniend), Teresa Gaugler (10c) und Lisa Auernhammer (10e)
Es fehlt: Laura Tengler (10d)
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 03.08.2019
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.FUPA | Erschienen am 05.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.