Anzeige

Ein Bussard im Waldkindergarten…

Am 09. April 2013 hatten die Kinder des Meitinger Waldkindergartens großen Besuch: Der Falkern Leo Mandlsperger mit seiner Bussardin Milu hatte sich angekündigt. Voller Vorfreude wurde er von den 19 Waldkindergartenkindern erwartet. Die Kinder hatten sich gut auf den Besuch des Falkners vorbereitet und warteten mit verschiedenen Fragen auf: Was fressen Raufvögel, wie alt werden sie, wie schnell können sie fliegen und vieles mehr, brannte ihnen auf den Lippen. Der Falkner beantwortete alle Fragen mit viel Geduld und großem Fachwissen. Seine gefiederte Begleiterin, das Bussardweibchen Milu, zeigte sich im Meitinger Waldkindergarten ganz verspielt. Sie fühlte sich von den Kindern angezogen und gesellte sich gleich in den Sandkasten mit dazu. Stolz zeigte uns Falkner Leo, wie sie ihm folgt, wenn er sich durch den Wald bewegt. Von der Spitze eines Baumes ließ sie ihn nicht aus ihren "Adleraugen" und folgte ihm, wohin er auch ging. Leo Mandelsperger ließ sie mehrmals über die Köpfe der Kinder fliegen und das eine oder andere mal landete sie sogar auf einem der Köpfe. Die Kinder fassten schnell Vertrauen zu dem Bussard und trauten sich sie auf ihrem Arm, geschützt mit einem speziellen Lederhandschuh, landen zu lassen. Dort wurde der Vogel dann mit einem Stückchen Fleisch von seinem Herrchen belohnt. Es war sehr imposant, sowohl für die Kinder als auch für die Erzieherinnen, einem Bussard so nah auf Augenhöhe zu begegnen. Die Waldkindergarten und das pädagogische Team bedanken sich ganz herzlich bei Falkner Leo Mandeslperger und dem Bussarweibchen Milu für ihren Besuch!
Näheres zum Waldkindergarten Meitingen unter www.waldkindergarten-meitingen.de oder Tel.: 0171-3874849
0
1 Kommentar
47.034
Kathrin Zander aus Meitingen | 19.05.2013 | 08:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.