Anzeige

Westendorfer Sternsinger sammeln über 10 000 Euro

Im Jahr 1984 waren in der Pfarrgemeinde St. Georg Westendorf am Dreikönigstag zum ersten Mal die Sternsinger unterwegs, brachten den Segen in die Häuser und sammelten für notleidende Kinder.

Seitdem findet die Sternsinger-Aktion – das ist die größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder weltweit - alljährlich statt. So waren auch heuer wieder prächtig gekleidete Könige in Westendorf, Ostendorf, Waltershofen und Kühlenthal unterwegs, brachten den Segen in die Häuser und sammelten Spenden, die Kindern zu Gute kommen. Mit diesen Spenden kann das Kindermissionswerk knapp 2000 Projekte weltweit fördern. Als Beispiel für die Sternsingeraktion 2019 diente das Land Peru, das Motto lautete: "Wir gehören zusammen". Die Spendengelder diesen Jahres werden speziell an Kinder mit Behinderung gehen.

Nach dem festlichen Aussendungsgottesdienst, in dem Kaplan Sanoj den Kindern und Jugendlichen für ihren Einsatz dankte, und den die Sternsinger mitgestalteten, wurden die Sternsinger ausgesendet.
Heuer waren 66 Sternsinger in 14 Gruppen in der Pfarrei unterwegs. Das Wetter zeigte sich leider nicht von seiner Sonntagsseite, doch die Kinder und Jugendlichen
ließen sich durch den Regen nicht davon abhalten, ihren wertvollen Dienst zu tun. Es gibt jedes Jahr viele schöne Begegnungen an den Haustüren und heuer wurde auch die Grundschule in Westendorf besucht und die Rektorin vom Besuch der Sternsinger überrascht.
Es ist ein langer Tag für die Sternsinger, ihre Betreuer und die Organisatoren. Gegen 17.30 Uhr traf dann die letzte Gruppe wieder im Pfarrheim in Westendorf ein, wo die Sternsinger nach getaner Arbeit mit einer Brotzeit belohnt wurden.

Das Sammeln hat großen Spaß gemacht und die Sternsinger konnten heuer ein Rekordergebnis erzielen: Knapp über 10 000 Euro kamen zusammen. Ein großes Dankeschön geht an Oliver Schneider, der die Sternsinger-Aktion in Westendorf nun schon seit vielen Jahren organisiert und die vielen fleißigen Helfer im Hintergrund, die die Sternsinger so prächtig einkleiden, den Familien, die die Sternsinger zum Mittagessen aufnahmen, den Begleitern, die die Sternsinger tagsüber betreut haben und allen, die den Sternsingern die Tür geöffnet haben.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.