Anzeige

Erfolgreiche KAMAY-Prüfung im VfB

Sechs neue Gürtel in der Selbstverteidigung
VfB Langenhagen. Nach einem trainingsintensiven Jahr der Vorbereitung haben sich im VfB Langenhagen sechs Schülerinnen und Schüler der KAMAY-Prüfung gestellt. KAMAY – philippinisch für „Hand“ - ist ein Selbstverteidigungssport, der auf drei gleichberechtigten Säulen fußt: Der leeren Hand („Empty Hand“), den (Trainings-)Waffen Kurzstock, Kubotan, Messer, Tonfa, Langstock sowie der Übertragbarkeit aller Techniken auf jeden beliebigen Alltagsgegenstand. Die angewendeten Techniken stammen aus dem asiatischen, philippinischen und westlichen Raum. Durch das Training grundlegender Bewegungsmuster wird die Koordinationsfähigkeit des Trainierenden intensiv programmiert und verbessert, so dass der Ausübende in der Lage ist, in Selbstverteidigungssituationen reflexartig, intuitiv und automatisch seine erlernten Techniken einzusetzen.
Im Anschluss an die dreistündige Prüfung, in der nicht nur die Techniken demonstriert, sondern zudem ein theoretischer Teil mit den gesetzlichen Notwehrbestimmungen abgeprüft wurde, durften die Prüflinge glücklich ihren neuen Gürtel in Empfang nehmen. Den gelben Gürtel erreichte Emely Kubsch. Zum Orangegurt gratulieren wir Jenny Faust, Kristin Meyer, Nick Betz, Nina Daseking und Tom Weiner.
Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Kristin Meyer und Nick Betz, die in der freien Anwendung der Techniken überzeugten und die besten Prüfungsergebnisse erzielten.
Wer sich für KAMAY im VfB interessiert, ist herzlich zum Schnuppertraining eingeladen. Ein Einstiegsalter unter 15 Jahren wird nicht empfohlen. Wann und wo wir zu finden sind, sowie weitere Informationen über unser Selbstverteidigungsangebot hält die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de bereit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.