Anzeige

🌞 600-Watt-Mikro-Balkon-Solar-Kraftwerk: Die Geschichte einer Solaranlage, von den Vorüberlegungen, über Bestellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme bis zur Amortisations-Abrechnung ...

Aus Kapitel 5: Montage, Bild 8. Fertig montiert. Unten rechts verlaufen die Kabel für Energie und Erdung (grün/gelb): Diese kommen noch in einen Kabelkanal, da sie UV-Licht-empfindlich sind.
 
🌞🌞 Dieser Beitrag enthält KEINE bezahlte Werbung. Das Bild zeigt die nach eigenen Kriterien ausgewählte Anlage.
Langenhagen: Balkon-Solar-Anlage | Tipps & Fragen willkommen!

Mehr PV-Energie für Langenhagen: Die Entstehung einer Photovoltaik-Mikro-Balkon-Solar-Anlage

Kontaktaufnahme willkommen
- Dr. Reinhard Spörer
strom@spoerer.info
- 015124079975 zum Wählen mit dem Handy einfach anklicken


Fortsetzung demnächst, mit: 
Sieben Sonnen: 🌞🌞🌞🌞🌞🌞🌞, 
Kapitel 7: "Der Zähleraustausch."

- - - - - - - - - - - - - - - - - - 
Sechs Sonnen: 🌞🌞🌞🌞🌞🌞
Kapitel 6, am Montag, 4,1.2021:
"Die Montage der elektrischen Absicherung."
Die elektrische Absicherung der Mini-PV-Anlage besteht aus diesen zusätzlich in die Schalttafel eingebauten Komponenten:
- Fehlerstrom-FI-Schutzschalter 25 A 30 mA,
- Leitungsschutzschalter (Sicherung) 16 A.

Hier geht's zu den beiden zugehörigen Bildern.

Diese Einbau-Arbeiten wurden von einem vom Netzbetreiber "enercity Netz" zugelassenen Elektriker durchgeführt. Er übernimmt auch die Weiterleitung der erforderlichen Unterlagen wie:
- des abgestempelten Schaltplanes,
- der Anmeldung / der Inbetriebsetzungsanzeige
- sowie des Hersteller-Datenblattes des Wechselrichters.
- - - - - - - - - - - - - - - -
Fünf Sonnen: 🌞🌞🌞🌞🌞
Kapitel 5, am Montag, 14.12.2020:
"Die mechanische Montage".

Das Unternehmen Ewald-Bedachungen Heinz EWALD GmbH aus Hannover wurde mit dieser mechanisch-elektrischen Montage des Unterkonstruktion, der Solarzellen sowie der Verdrahtung bis zum Wechselrichter sowie des Wechselrichters selber beauftragt. HIER geht's direkt zum ersten Bild dieses Kapitels "5".
- - - - - - - - - - - - - - - -

🌞🌞🌞🌞 Kapitel 4 am 4.12.2020: Die Lieferung 

Die Lieferung erfolgte am 4. Dezember 2020 per Spedition "frei Bordsteinkante", also sehr, sehr schnell: Nur fünf Tage nach der Bestellung.

Hier beginnt die Bilderserie von der Anlieferung:
Ab Bild 2 dieses Tagebuches.

- - - - - - - - - - - - - - - -

🌞🌞🌞 Kapitel 3 am 1.12.2020: Die Auftragsbestätigung 

Die Auftragsbestätigung kam am 1.12.2020 per Email.
Aber:
Keine Angabe zum Liefertermin.
Hinweis:
Wegen Corona Verschiebungen möglich.
Also, wir werden sehen, wann die Lieferung kommt ..

- - - - - - - - - - - - - - - -

🌞🌞 Kapitel 2 am 30.11.2020: Die Bestellung

Die Bestellung erfolgte nach dieser Auswahl - für die eigenen Belange - aus dem Marktangebot, untersucht nach den in Kapitel 1 (s.u.) festgelegten Kriterien und vielen weiteren eingezogenen Informationen:
1. die Anlage
  • PV Solaranlage / Balkonkraftwerk 600Watt
  • mit Zulassung nach VDE-AR-N4105
  • und Echtzeitüberwachung
  • inkl. Montagematerial für Aufständerung / Wandbefestigung
2. die Einspeisesteckdose

Lieferzeit
  • Eine Woche.
- - - - - - - - - - - - - - - - -

🌞 Kapitel 1 am 20.11.2020: Die Vorklärung

Prinzip
Balkon-Solaranlagen sollen durch photovoltaische Erzeugung von elektrischer Energie zur Deckung eines Anteils des Eigenbedarfs, des sogenannten Grundanteils, an elektrischer Energie beitragen. Sie sind daher auf 600 Watt limitiert:
  • sie speisen keinen Strom ins Netz ein,
  • der Betreiber erhält keine Vergütung nach dem EEG.

Erwartete Energieerzeugung/Amortisation/jährliche Ersparnis
Gängige Faustformel
  • Spitzenleistung x 0,8 = erzeugte kWh pro Jahr
Berechnung
  • 600 W x 0,8 = 480 kWh
Prognostizierte jährliche Geldersparnis
  • 480 kWh x 0,30 € /kWh = € 144,00/Jahr:
  • Na, schauen wir mal ein Jahr nach Inbetriebnahme ...
Wichtig also:
Die Energieerzeugung muss irgendwo angezeigt werden!
Kosten/Rentabilität/Motivation
  • Die Kosten für die Anlage liegen bei etwas über 1.000 €, genaueres bei der Endabrechnung,
  • Laut verschiedener Aussagen finanzielle Amortisation zwischen 10 bis 15 Jahren: Wir werden es im Jahr 2031 mal zusammen anschauen,
  • Motivation: Reduzierung der Klimabelastung

Platz
  • möglichst in Südrichtung, andere auch möglich,
  • nur mit Einverständnis des Gebäude-/Grundstückseigentümers.
Platzauswahl für diese Anlage
  • Wandmontage am Südgiebel eines Reihenhauses, in ca. 2,5 m Höhe,
  • Neigung der Module 60 ° gegen die Horizontale für Stromerzeugung möglichst rund ums ganze Jahr.

Festlegung der Arbeitsaufteilung
  • mechanische Montage: selber, mit guten Fachkenntnissen,
  • elektrische Montage: Fachbetrieb.

Anmeldung der Anlage VOR Inbetriebnahme, u.a.:
  • durch eine zugelassene Elektro-Fachfirma beim Netzbetreiber, hier enercity Netz,
  • durch den zukünftigen Betreiber beim Marktstammdatenregister,
  • Weitere Vorschriften siehe u.a. HIER.

Ausführung der Anlage, u.a.:
  • Sowohl die feste Verdrahtung der Anlage als auch die Installation einer speziellen Energiesteckvorrichtung (nach DIN VDE V 0628-1) muss durch einen Elektroinstallateur erfolgen,
  • Achtung: Ein Anschluss über normale Schutzkontakt-Steckdosen („Schukostecker“) ist auch trotz einer Vereinfachung des Anmeldeverfahrens NICHT zulässig, hierfür gibt es spezielle Einspeisesteckdosen,
  • Ein eventuell notwendiger Zählertausch (mit Rückwärtslaufsperre, um die ungenehmigte Einspeisung zu verhindern) erfolgt durch den Messstellenbetreiber und wird durch den jeweiligen Elektroinstallateur beauftragt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.