Anzeige

30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Langenhagen und Novo Mesto

Burg Ljubljana! Delegation von links nach rechts: Thomas Kelber, Elisabeth Lau, Manfred Unger, Ina Voigt, Martin Schroeder, Martina Grothe, Rita Warmbold, Jan Hülsmann, Antje Wöhler und Nemanja Lukic. Per Flugzeug erreichten der Bürgermeister Mirko Heuer und sein Mitarbeiter Ralph Gureck die Delegation am nächsten Tag!
 
Offizielles Delegationsfoto!......mit Stele !
Langenhagen: Rathaus Langenhagen |

30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Langenhagen und Novo Mesto

Eine 12 köpfige Delegation reiste zu den Feierlichkeiten der 30 jährigen freundschaftlichen Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Langenhagen und der Stadt Novo Mesto im Herzen Sloweniens. Mit zwei kleinen Reisebussen starteten ein Akkordeon-Ensemble des ACL 74 e.V., sowie der 1. Vorsitzende des Fördervereins Städtepartnerschafts- und Freundschaftskomitees Langenhagen e.V. Jan Hülsmann mit einer Abordnung der Robert-Koch-Realschule und weiteren Novo Mesto verbundenen Mitfahrern zunächst in Richtung Österreich. Nach einer schrecklichen Gewitterfahrt und einer Zwischenübernachtung im schönen Salzburg setzte die Gruppe ihre Reise fort und besuchte zunächst die Hauptstadt Ljubiljana mit seiner wunderschön gelegenen Burg und der faszinierenden Altstadt. Bereits am Abend wurde die Delegation im Hotel durch Natasa Jakopin und dem Vizebürgermeister Novo Mestos Bostjan Grobler herzlich empfangen und ein hervorragendes Abendessen im nahegelegenen Restaurant mit vielen alten Bekannten rundete die Ankunft der deutschen Besucher fröhlich ab.

Am nächsten Morgen stand ein Besuch des Museums von Dolenjska sowie ein Firmenbesuch bei den Krka Pharmawerken in Novo Mesto auf dem Programm. Beeindruckend wurde der deutschen Delegation ein Einblick in das hochmoderne Produktionsverfahren des Pharmazieunternehmens präsentiert, welches auch auf dem deutschen Markt ganz vorne „mit mischt“. In derselben Zeit besuchte eine Delegation der Robert-Koch-Realschule um den Direktor Thomas Kelber die befreundete Schule in Otocec, um den im September anstehenden Schüleraustausch abschließend zu besprechen und sich ein Bild vom Schulsystem und den Ansprechpartnern vor Ort zu machen.
Zum gemeinsamen Mittagessen traf man sich in großer Runde bei strahlendem Sonnenschein wieder, am Weinberg der Privatkellerei Colnar und die Mitreisenden erhielten bei einer Führung durch den Weinkeller vom Inhaber Janez Colnar viele Insidertipps zur Winzerei. Ein anschließender Besuch des Klosters und Freilichtmuseums Pleterje rundete das vielfältige Tagesprogramm ab. Am Abend wurde im urbanen Festsaal in der Miran Jarc Bücherei der 30 jährige Geburtstag des Freundschaftsvertrages zwischen den Städten Langenhagen und Novo Mesto zelebriert. Nach vielen Grußworten der amtierenden und vergangenen Bürgermeister, sowie des 1. Vorsitzenden des SFL e.V.- Jan Hülsmann - genossen über 100 geladene Gäste das Rahmenprogramm der Musiker, bei dem auch das Akkordeonensemble des ACL 74 e.V. mit seinen Darbietungen begeisterte und großen Applaus erntete. Alle Anwesenden waren Zeugen der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages im Bereich Tourismus durch die amtierenden Bürgermeister Mirko Heuer und Magister Gregor Macedoni, sowie einer Koopertionsvereinbarung zur Zusammenarbeit zur kulturellen Kinder- und Jugendbildung zwischen der Robert-Koch-Realschule Langenhagen vertreten durch den Schulleiter Thomas Kelber und der Osnovna sola Otocec vertreten durch die Schulleiterin Mateja Rozman. Herausragend war die anschließende zeremonielle Enthüllung der Freundschaftsstele der Stadt Langenhagen im Garten der Freundschaft angrenzend an den Saal der Bücherei. Auf rotem Teppich glamourös begleitet mit Fanfaren und Posaunen hoben die Bürgermeister gemeinsam das rote Samttuch von der beeindruckenden Marmor Stele, die immer an die bereits 30 jährige Freundschaft zwischen den Städten erinnern soll.
Der darauf folgende Tag startete mit einer sehr feierlichen Zeremonie zur Ehrung und Erinnerung der bereits verstorbenen Freunde und Mitinitiatoren der gemeinsamen Städtepartnerschaft aus Langenhagen und Novo Mesto, in der sehr festlich geschmückten Evangelischen Kirche zum guten Hirten auf einem der sieben Hügel über den Dächern Novo Mestos. Hier hatte das Akkordeonensemble die Ehre den Gottesdienst mit dem Musikstück „Memory“ feierlich zu eröffnen, und bewegende Worte der Bürgermeister und bisheriger Weggefährten des Freundschaftsverhältnisses sowie viele weitere musikalische Beiträge rundeten den herausragenden Gottesdienst würdevoll ab.
Bei anschließendem Mittagessen und einer kleinen Golftrainingseinheit auf dem nahegelegenen Golfplatz mit dem Touristikdirektor Marjan Hribar konnten die Gäste ihr sportliches Talent testen und hatten viel Spaß bei der anschließenden Erkundung des Golfplatzes. Ein kurzer Besuch des wunderschön gelegenen Wasserschlosses rundete den Tagesausflug bei herrlichem Wetter ab.
Am Abend war die Delegation herzlich zu den Feierlichkeiten des Stadtgeburtstages von Novo Mesto und den zu vergebenden Awards für verdiente Bürger geladen. Unter den ca. 300 Gästen befanden sich auch Delegationen aus den angrenzenden Ländern.
Ein beeindruckender Besuch in einer tollen Partnerstadt mit herrlichen Landschaften und wunderbaren Menschen. Die Reisenden kehrten müde aber mit vielen glücklichen Erinnerungen zurück und alle freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.