Anzeige

Psychiatrie-Tage im Landkreis Aichach-Friedberg

In diesem Jahr heißt es wieder: „Psychiatrie-Tage im Landkreis Aichach-Friedberg“. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, psychische Erkrankungen im Landkreis zum Thema zu machen. Der Förderverein zur Verbesserung der psychosozialen und sozialpsychiatrischen Versorgung im Landkreis Aichach-Friedberg will informieren und Vorurteile abbauen. Er möchte mit Betroffenen, Angehörigen und Interessierten diskutieren, klassische und alternative Behandlungsformen aufzeigen und auf die besondere Lebenslage von psychisch kranken Menschen aufmerksam machen.

Eröffnet werden die „Psychiatrie-Tage 2013“ am Freitag, den 1. März um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Jakob Friedberg. Gerd Schulzes Festvortrag widmet sich dem Thema „Bürgerhilfe trifft Selbsthilfe – Soziale Psychiatrie im Gemeinwesen“. Der Referent ist Supervisor DGSv und ehemaliger Abteilungsleiter Sozialpsychiatrie. Für die musikalische Umrahmung ist die therapeutische Gemeinschaft ESER 21 verantwortlich. Darüber hinaus wird es einen Info-Markt geben. Das Büfett wird von den Tagesstätten für psychische Gesundheit Mering und Aichach angerichtet.

Ein Fachvortrag mit Diskussion steht am Dienstag, den 5. März um 19.30 Uhr in der Tagesstätte für psychische Gesundheit Mering auf dem Programm. Dietmar Geissler von der „Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.“ spricht über „Selbsthilfe im Bereich der bipolaren Störung“.

Am Mittwoch, den 6. März referieren Manfred Bieschke-Behm (Selbsthilfenetz Depression, Berlin) und Elfriede Sontag (Leitung der Selbsthilfegruppe Depression in Friedberg) um 19.30 Uhr im Brunnentreff der Sozialstation Friedberg zum Thema „Depression – Wie kann Selbsthilfe aussehen? Was kann Selbsthilfe leisten?“

„Texte am Rande des Universums“ stehen dann am Mittwoch, den 13. März um 19.30 Uhr in der Bücherei Mering im Mittelpunkt des Interesses. Die Lesung wird von der Schriftstellerin Fabienne Pakleppa moderiert. Die Schreibgruppe des Theaterateliers München liest eigene Texte.

Mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wege aus der Sucht“ in der Tagesstätte für seelische Gesundheit Aichach finden die „Psychiatrie-Tage“ im Landkreis schließlich ihren Abschluss. Monika Heitzinger-Furchner von der Suchtfachambulanz Aichach moderiert diese Veranstaltung am Donnerstag, den 14. März um 19.30 Uhr. Selbsthilfegruppen aus der Region (Kreuzbund, AA, ALANON, Anonyme Spieler) stellen sich vor und informieren über ihre vielfältigen Angebote.

Infos: www.kennen-verstehen.de

Text: Redaktion
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 02.02.2013
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 02.02.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.