Anzeige

Die Kathedralbasilika der Himmelfahrt der Allerheiligsten Jungfrau Maria

ist die Hauptpfarrkirche der Stadt Danzig in Polen. Sie ist eine der größten Hallenkirchen weltweit und eine der größten Backsteinkirchen nördlich der Alpen. Sie wurde von 1343 bis 1502 im Stil der Gotik erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Marienkirche im März 1945 bei der Eroberung der Stadt durch die Rote Armee schwer beschädigt; vierzig Prozent der Kunstschätze wurden vernichtet. Der hölzerne Dachstuhl brannte aus, 14 der großen Gewölbebögen brachen zusammen, die Glasfenster wurden zerstört. Der Wiederaufbau des Kirchengebäudes begann 1946, im August 1947 wurde das Dach, eine Stahlbetonkonstruktion, fertiggestellt. Wegen der Flucht und Vertreibung Deutscher aus Mittel- und Osteuropa 1945–1950 fand die Kirchweihe am 17. November 1955 im katholischen Ritus statt. 1965 wurde die Kirche zur Basilica minor erhoben, seit 1986 ist sie Konkathedrale der 1992 zum Erzbistum Danzig erhobenen Diözese Oliva.
2
2
2
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
2
1
2
1
2
2
1
1
1
1
2
3
1
1
2
2
2
2
2
2
1
2
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
1.128
Rainer Bernhard aus Seelze | 16.08.2019 | 03:30  
10.396
Romi Romberg aus Berlin | 16.08.2019 | 23:05  
8.971
Thomas Ruszkowski aus Essen | 17.08.2019 | 11:12  
10.396
Romi Romberg aus Berlin | 17.08.2019 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.