Anzeige

4 Kirchen in Brüssel

Heute, am Aschermittwoch, möchte ich Euch 4 Kirchen in Brüssel vorstellen.

Die Erste: Die Kirche der Muttergottes von Finistère aus dem 18. Jahrhundert ist eine Pfarrkirche in der Rue Neuve in Brüssel . In diesem Viertel, das sehr kommerziell ist, wird die Kirche von Passanten und Besuchern besucht, die Ruhe, Stille und ein wenig Ruhe suchen.

Die Zweite: Die Nikolauskirche geht zurück auf eine Stiftung Brüsseler Kaufleute im 11. oder 12. Jahrhundert zu Ehren ihres Schutzpatrons, des hl. Nikolaus von Myra. Der romanische Bau stürzte 1367 ein und wurde durch eine spätgotische Kirche ersetzt, die noch Grundriss und Raumcharakter der heutigen Kirche bestimmt.

Die Dritte: Die Marienkirche - Unsere Liebe Frau der Immerwährenden Hilfe - wurde zwischen 1664 und dem Ende des 17. Jahrhunderts an der Stelle der früheren Kapelle des Sankt-Jakob-Krankenhauses errichtet und verdankt ihren Namen einer kleinen Statue, die 1625 dort gefunden wurde.

Die Vierte: Die gotische Kirche Notre-Dame du Sablon enthält seit dem 14. Jahrhundert eine Madonnenstatue, die für sie namensgebend wurde. Die Kirche war im 16. Jahrhundert Grablege der habsburgischen Postmeister, der am Ende des 17. Jahrhunderts gefürsteten Thurn und Taxis.
1
1
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
12.676
Romi Romberg aus Berlin | 06.03.2019 | 14:10  
15.843
Thomas Ruszkowski aus Essen | 06.03.2019 | 14:41  
8.723
Günther Gramer aus Duisburg | 06.03.2019 | 15:50  
10.569
Lothar Wobst aus Wolfen | 06.03.2019 | 17:14  
5.046
Silke Dokter aus Erfurt | 06.03.2019 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.