Anzeige

Die Sharonfrucht: eine veredelte Zuchtform der Kaki

2
Die Scharon oder Sharon enthält keine Kerne und schmeckt auch im nicht ausgereiften Zustand milder, als eine Kaki.
Die Vitaminbombe stammt aus Israel. Ihr Name geht auf die Sharonebene zurück, wo sie in großen Mengen angebaut wird. Die Erntezeit liegt zwischen Oktober und März.
Sie schmeckt süß, erinnert an Aprikosen oder Zuckermelonen und ist wie ein Apfel zu genießen: den Blütenansatz abschneiden, evtl. schälen und in Stücke teilen.
Unreife Sharonfrüchte reifen bei Zimmertemperatur nach! Zum Einfrieren sind sie nicht geeignet!
2 7
2 5
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
16 Kommentare
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 16.12.2013 | 17:46  
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 16.12.2013 | 18:30  
4.523
Hans Ulrich aus Bad Wildungen | 16.12.2013 | 18:41  
19.582
Annette T. aus Neustadt am Rübenberge | 16.12.2013 | 19:18  
18.698
Elena Sabasch aus Hohenahr | 16.12.2013 | 20:13  
15.069
Renate Croissier aus Lünen | 16.12.2013 | 20:22  
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 16.12.2013 | 20:47  
63.823
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 16.12.2013 | 23:21  
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 17.12.2013 | 07:07  
19.582
Annette T. aus Neustadt am Rübenberge | 17.12.2013 | 09:59  
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 17.12.2013 | 14:06  
19.582
Annette T. aus Neustadt am Rübenberge | 17.12.2013 | 14:46  
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 17.12.2013 | 16:10  
15.069
Renate Croissier aus Lünen | 17.12.2013 | 20:17  
24.874
Eugen Hermes aus Bochum | 17.12.2013 | 21:12  
19.582
Annette T. aus Neustadt am Rübenberge | 17.12.2013 | 22:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.