Stafettenwechsel beim AVS

1. Vorsitzende Brigitte Oberndorfer eröffnete die Weihnachtsfeier, sowie die Ehrung von Peter Marasek ausscheidender Vorsitzender des AVS (Arbeitskreis der Vertrauensleute Schwerbehinderten)
 
1. Vorsitzende Brigitte Oberndorfer
Auch dieses Jahr kamen die Vertrauensleute schwerbehinderter Menschen aus namhaften schwäbischen Betrieben zu ihrem vorweihnachtlichen Treffen zusammen: zum einen, um Vereinsangelegenheiten zu regeln, zum anderen, um in gemütlicher Atmosphäre Erfahrungen auszutauschen.

Brigitte Oberndorfer, erste Vorsitzende des Arbeitskreises der Vertrauensleute Schwerbehinderter in Schwaben (AVS) und Vertrauensfrau der Firma Erhardt & Leimer in Stadtbergen, eröffnete die Sitzung und begrüßte die Teilnehmer. Den weiten Weg aus dem verschneiten Allgäu hatte Elmar Limberger, Vertrauensmann der Hochland AG, Heimenkirch, nicht gescheut; konnte er doch von der gelungenen Integration eines anfallsleidenden Kollegen berichten, dessen Arbeitsverhältnis gesichert wurde. Verhindert jedoch aufgrund beruflicher Anforderung war Michael Denz, Vertrauensmann der Stadt Immenstadt, der für den Winterdienst zur Verfügung stehen musste. Im Verlauf der Tagung erklärte erfreulicherweise auch Wolfgang Munding, Vertrauensmann des Klinikums Augsburg, seinen Beitritt zum Verein, ebenso Frau Karin Sperlich Vertrauensfrau der Firma Procter&Gamble GmbH .

Im Grußwort der Geschäftsleitung der Firma Erhardt+Leimer wies Frau Hannelore Leimer darauf hin, dass der Gründer des Arbeitskreises und erster Vertrauensmann der Firma, Hans Faber, wegen seines Engagements für behinderte Menschen mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet wurde - und damit auch die Firma mit ihm. Seit Jahrzehnten verfolgt E+L eine Politik, die von hoher Verantwortung gegenüber behinderten Mitarbeitern geprägt ist. Wie Frau Leimer unterstrich, werde selbstverständlich die gesetzlich geforderte Beschäftigungsquote schwerbehinderter Mitarbeiter immer überschritten!
Der Arbeitskreis ist daher im Hause E+L herzlich willkommen. Auf ein, gepflegtes Verhältnis“ zum Arbeitskreis legt die Geschäftsführung größten Wert.

Große Auszeichnung für Peter Marasek

Frau Oberndorfer dankte dem scheidenden ersten Vorsitzenden, Peter Marasek, für seine großen Verdienste um den Verein. In seiner Amtszeit verdoppelte sich die Zahl der Mitglieder. Seine kluge Amtsführung hat dem Verein nicht nur stabile wirtschaftliche Verhältnisse beschert, sondern auch dazu geführt, dass den vom Arbeitskreis veranstalteten Seminaren rege Nachfrage zuteil wird.

Für sein hoch anzurechnendes Engagement hat der Arbeitskreis Peter Marasek mit der Würde des Ehrenvorsitzenden ausgezeichnet. Obgleich Peter Marasek zwei nahe Angehörige, die schwerstbehindert sind, intensiv pflegt und versorgt, wird er weiter dem Arbeitskreis zur Verfügung stehen. Brigitte Oberndorfer ist ihm im Amt nachgefolgt. Zweite Vorsitzende ist Claudia Nickl, Gesamtvertrauensfrau der Stadt Augsburg. Dem Arbeitskreis wird auch die Damendoppelspitze wohl bekommen.




Bericht in der AZ v. 09.12.2008

Frauen des Vertrauens

Da Peter Marasek aus seinem Amt
als erster Vorsitzender des Arbeitskreises
der Vertrauensleute schwerbehinderter
Menschen in Schwaben (AVS) scheidet,
wurde er beim diesjährigen Treffen der Vertrauensleute
in der Firma Erhardt + Leimer für sein großes Engagement mit der
Würde des Ehrenvorsitzenden ausgezeichnet.

Zur Nachfolgerin wurde
Brigitte Oberndorfer, Vertrauensfrau der Firma Erhardt + Leimer
gewählt. Ihr zur Seite steht Claudia Nickl, Gesamtvertrauensfrau der
Stadt Augsburg.
In ihrem Grußwort wies Hannelore Leimer darauf hin,
dass der Gründer dieses Arbeitskreises und ehemals erster Vertrauensmann
der Firma, Hans Faber, aufgrund seines Engagements für
behinderte Menschen mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet wurde. (sysch)
0
3 Kommentare
1.387
johann albrecht aus Donauwörth | 02.12.2008 | 22:56  
17
Georg Schwegle aus Krumbach | 03.12.2008 | 11:30  
13
brigitte oberndorfer aus Diedorf | 16.12.2008 | 16:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.