Anzeige

Energiefasten zur Fastenzeit

Augsburg: Landratsamt |

Internationaler Tag des Energiesparens jährt sich im März

Im Jahr 2020 fällt der internationale Tag des Energiesparens mit dem 5. März in die Fastenzeit – warum dann nicht auch Energiefasten? „Mit vielen einfachen Tipps kann jeder Einzelne einfach Energie und Geld sparen, ohne dabei merkliche Beeinträchtigungen im Alltag zur spüren“, erklärt die Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Augsburg Margit Spöttle und hat sechs Energiespartipps zusammengestellt:

1. Die Zahl der Elektrogeräte pro Haushalt ist in den letzten Jahren gestiegen und mit ihnen auch der Energieverbrauch. Mit einer abschaltbaren Steckerleiste lässt sich unnötiger Energieverbrauch im Standby-Modus vermeiden. Das ist gut für die Umwelt und für den eigenen Geldbeutel.
2. Der WLAN-Router benötigt mit rund sieben Watt zwar nur wenig Energie, läuft aber in vielen Haushalten rund um die Uhr. Damit verbraucht der Router rund 61 Kilowattstunden pro Jahr. Dem Energieverbrauch geht es leicht mit einer aktivierten Zeitschaltung an den Kragen.
3. Ähnlich ist es auch mit den Einsparpotenzialen im Bereich Heizung und Wasser. Bereits bei einer Reduzierung der Raumtemperatur um 1°C können bis zu sechs Prozent der Heizkosten eingespart werden.
4. Auch in der Küche gibt es viele Einsparmöglichkeiten: Einfach beim Kochen stets einen Deckel auf den Topf setzen und bei Geräten wie dem Wasserkocher darauf achten, dass nur die Menge Wasser eingefüllt wird, die auch benötigt wird.
5. Wäsche am Wäscheständer lufttrocknen lassen und beim Waschen Niedrigtemperaturprogramme benutzen – damit tut man dem Klima einen Gefallen!
6. Ein weiterer Tipp ist die Installation eines Wassersparduschkopfes, um Wasser und Energie beim Duschen zu sparen.

Allein mit diesen Tipps sind jährlich über 140 kg CO2 und circa 300 Euro einzusparen. Der Tipp der Klimaschutz-Experten aus dem Landratsamt Augsburg: „Einfach mal einen Monat lang ausprobieren. Vielleicht wird es ja zur Routine.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.