Anzeige

BSK Bereich Augsburg - Gemeinsam tun: Wege zu mehr Gesundheit

Beitrag in Leben & Weg

11. Bayerischer Selbsthilfekongress am 27. Oktober in Augsburg

"Gemeinsam tun: Wege zu mehr Gesundheit"

   Mit ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres der Selbsthilfekontaktstelle war der Bayerische Selbsthilfekongress, der alle 2 Jahre in Bayern stattfindet. Die Schirmherrschaft hat für diese Veranstaltung die Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Frau Emilia Müller, übernommen. Etwa 300 Teilnehmende sind der Einladung der SEKO Bayern zum Austausch und Erprobung neuer Dinge gefolgt.

   Die Begrüßung nahmen der Gesundheitsreferent der Stadt Augsburg, Dirk Wurm, und Klaus Grothe-Bortlik, Vorstand der Seko Bayern e. V. wahr, musikalisch umrahmt vom Chor der Selbsthilfegruppe Krebsnachsorge Aichach-Friedberg.

   Besonders erfreulich war auch das hohe Interesse der Politik. 5 Landtagsabgeordnete waren bei dieser Veranstaltung zugegen und zeigten damit Anerkennung, die die Selbsthilfe auch in der bayerischen Politik genießt. 

   Kurzweilig und charmant war dann der Vortrag

"Wege zu mehr Zufriedenheit - trotz Krankheit / Krise zu mehr Wohlbefinden"

der Bestsellerautorin und Wissenschaftsjournalistin, Christina Berndt, die wichtige Impulse und Praxistipps gab, wie wir unsere Zufriedenheit steigern können.

   Für den Nachmittag standen neun Workshops mit den unterschiedlichsten Themen an, die auf das gemeinsame Tun ausgerichtet waren. Hier war eine bunte Palette aufgezeigt, um gemeinsam aktiv zu werden und die Selbsthilfe dadurch lebendiger zu gestalten.

   Eine rundum interessante und gelungene Veranstaltung ging circa 16:30 Uhr zu Ende.

Gefördert und unterstützt wurde sie von
  • der Selbsthilfefördergemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern,
  • der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern,
  • der Bayerischen Landesapothekerkammer,
  • dem Bayerischen Apothekerverband und
  • der Stadt Augsburg. 

    Mit freundlicher Genehmigung
    Text: Gerda Fleig
    Foto: SEKO
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.