Globale Demonstration am 29.11. in Augsburg - Pressemitteilung

Globale Demonstration am 29.11. in Augsburg - Pressemitteilung
Sehr geehrte Pressevertreter*innen, liebe Leser, 

der menschengemachte Klimawandel bedroht die gesamte menschliche Ordnung und ist bereits in Europa angekommen.

„Climate Emergency“ – Kenia,
„Green new deal” – USA,
„I’d be in school if the earth was cool” – Schweden,
„We need action now” – Uganda,
„Stop coal!” – Phillipinen,
„Klimaschutz statt Kohleschmutz!” – Deutschland,
„Like the oceans we rise” – Großbritannien,
„Let’s move climate change to history class” – Südafrika,
„Climate strike” – Indien,
„What we stand for is what we stand on!” – Thailand,
„Let us choose our future” – Polen,


…so lauteten Plakate auf der ganzen Welt beim letzten globalen Klimastreik am 20. September 2019 und die Liste könnte noch ewig weitergehen.
Millionen von Menschen waren auf der Straße, um geeint wie nie zuvor für ihr gemeinsames Ziel zu kämpfen: Wirksamer Klimaschutz. Nicht übermorgen, nicht morgen, sondern jetzt.
Auch in Augsburg war es, neben der Demonstration gegen den AFD- Parteitag im vergangenen Jahr, die größte Demonstration aller Zeiten und das, obwohl sie vormittags stattfand.

Der Klimawandel ist schon längst in Europa angekommen

Der Klimawandel ist das größte und wichtigste Problem unserer Zeit, das ist den meisten mittlerweile bewusst geworden. Ihn als Problem zu bezeichnen reicht jedoch nicht. Der Klimawandel ist eine zur Realität gewordene Bedrohung, deren Auswirkungen man jeden Abend in der Tagesschau sehen kann. Das gilt zumindest für uns in Deutschland. Andere brauchen keinen Fernseher mehr, um die Katastrophen zu beobachten, die die globale Erwärmung mit sich bringt.

Langsam zieht sich das Wasser nun zurück. Der Wasserpegel der norditalienischen Stadt Venedig stieg zuvor innerhalb einer Woche dreimal auf mehr als 1,50 Meter. Seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1872 war das Wasser noch nie in so kurzer Zeit während einer Hochwassersaison so stark gestiegen.“ (zeit.de)

Venedig wird definitiv untergehen“ – so heißt der Artikel der „ZEIT“. Der Klimawandel ist in Europa angekommen und demnächst werden auch die letzten merken, dass etwas getan werden muss. Doch es könnte zu spät sein. Der Klimawandel ist ein sich selbst verstärkender Prozess, der immer schwerer und irgendwann gar nicht mehr zu stoppen sein wird.

Deswegen fordern wir die Bundesregierung jetzt auf, ernsthafte und zielführende Schritte gegen den Klimawandel zu unternehmen und sich auch auf internationaler Ebene mit aller Macht dafür einsetzen.
Unsere Demonstration beginnt um 15:30 Uhr am Königsplatz. Daraufhin gibt es einen, dieses Mal deutlich kürzeren, Demozug durch die Innenstadt, der wieder zum Königsplatz zurückkehrt. Außerdem werden die „Vivid Curls“ die Demonstration musikalisch begleiten. (Mehr Informationen gibt es auch auf Facebook.)
Wir laden alle Pressevertreter*innen herzlich zu unserer Demonstration ein und freuen uns über Ihre Berichterstattung. Bei Fragen können Sie gerne unsere Pressesprecher*innen kontaktieren, Kontaktdaten dazu finden Sie weiter unten.


Mit freundlichen Grüßen,
Fridays For Future Augsburg

Kontakt 

E-Mail: augsburg@fridaysforfuture.de
FFF Augsburg Website 
1
Einem Mitglied gefällt das:
9 Kommentare
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.11.2019 | 04:40  
124
Fridays for Future Augsburg aus Augsburg | 28.11.2019 | 09:35  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.11.2019 | 04:46  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.12.2019 | 06:37  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 04.12.2019 | 04:20  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 05.12.2019 | 05:49  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 09.12.2019 | 09:14  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 11.12.2019 | 06:18  
77.434
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.01.2020 | 02:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.