BSK-Verein Selbsthilfe Körperbehinderter Bereich Augsburg - Ausflug 6 Tage an den Rhein

Kreuzfahrtschiff in der Rheinschleife bei Remagen
Auch dieses Jahr wieder stand eine Reise für Körperbehinderte und deren Helfer auf dem Programm.
"Warum ist es am Rhein so schön?" Um dieses zu erkunden, ging diesmal die Reise für 6 Tage nach Remagen an den Rhein ins Hotel Haus Oberwinter, hoch über dem Rhein.
Mit einem Behindertenbus der Fa. Ziegelmeier und dessen allseits überaus beliebten Busfahrer Dieter starteten wir mit 35 Personen am 07.07. in der Früh in Richtung Würzburg zu einer ausgedehnten 2 stündigen Stadtbesichtigung, um dann in Richtung Remagen weiter zu fahren.

Am nächsten Morgen ging die Fahrt nach Köln, wo wir das Schokoladen- und das Senfmuseum besichtigten. Danach starteten wir mit einer Führerin zu einer Stadtrundfahrt.

Am Samstag dem 09.07. stand erneut Köln auf dem Programm, allerdings mit einem ganz besonderen Highlight. Zuerst fand ein Besuch im Kölner Karnevalmuseum statt, um dann rechtzeitig einen guten "Logenplatz" am Rheinufer einzunehmen. Nach einem Vorprogramm fand dann kurz vor Mitternacht das Großfeuerwerk "Kölner Lichter" statt. Gegen 3 Uhr in der Früh waren wir dann wieder in unserem Hotel angekommen.
Siehe hierzu auch http://www.koelner-lichter.de/ Über 350.000 bestaunten dieses Jahr diesen Event, so die offizielle Angabe des Veranstalters. Besonders schöne prämierte Aufnahmen von 2009 und 2010 sind in der Bildergalerie http://www.koelner-lichter.de/rueckblick/koelner-l... zu bestaunen.

Am Sonntag ging die Reise dann nach Cochem an der Mosel zu einer Schleusen-Schifffahrt nach Beilstein und zurück. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, aber es gibt ja kein schlechtes Wetter, und wenn, dann nur schlechte Kleidung.

Dafür war der Montag wieder völlig ok und genau richtig zum Besuch der Bundesgartenschau BUGA 2011 in Koblenz. Diese Schau, welche noch bis Mitte Oktober stattfindet ist echt ein Erlebnis, besonders die Fahrt mit der Gondel von der Festung Ehrenbreitstein über den Rhein zum Deutschen Eck und wieder zurück, bei dem die Mosel bekanntlich in den Rhein mündet.

Am Dienstag war dann leider die schöne Zeit schon wieder vorbei und die Heimreise stand bevor. Aber auch hier gab es einen 2 stündigen Zwischenstopp im Technikmuseum in Speyer, um dann nach dem üblichen und unvermeidlichen Verkehrsstau auf der Autobahn gegen 19 Uhr wieder am Ziel und Ausgangspunkt Augsburg anzukommen.

Helmut und Gerda Fleig hatten wieder ein ganz tolles Programm ausgearbeitet, wofür alle Reiseteilnehmer ganz herzlich 1000 Dank sagen.

Alle freuen sich heute schon auf die nächste Reise 2012.
1
1 1
2 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1 1
1 1
1
1
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
112.122
Gaby Floer aus Garbsen | 18.07.2011 | 08:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.