Anzeige

60 Jahre und kein bisschen leise: Bezirk Schwaben eröffnet Wanderausstellung zum Jubiläum

 
Wie es Menschen ergeht, wenn sie im Alter oder aufgrund einer Krankheit Schwierigkeiten beim Sehen haben, kann man an einer Station der Bezirksausstellung selber erfahren: Im Beisein von Petra Kluger von der Agentur Winkler Werbung, die die Ausstellung entwickelt hat, testete Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert gleich einmals selbst diese Erfahrung
60 Jahre und kein bisschen leise – so präsentiert sich der Bezirk Schwaben anlässlich seines diesjährigen Jubiläums. „Der Bezirk wird oftmals als das unbekannte Wesen bezeichnet, da viele seiner Leistungen, vor allem im sozialen Bereich, nicht direkt bei den Bürgerinnen und Bürgern Schwabens ankommen“, betonte Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert nun zum Auftakt der Jubiläumsaktivitäten. „Allerdings brauchen wir uns mit unserer breiten Aufgabenpalette wahrlich nicht zu verstecken – vom Sozialen bis zur Kultur tragen wir dazu bei, Schwaben menschlicher und schöner zu gestalten“. Zum 60jährigen soll daher anstelle eines feierlichen Festaktes bewusst informativ und kreativ über die Leistungen, Einrichtungen und Angebote des Bezirks informiert werden.

Eröffnet wurde nun von Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert im Saal Donau in der Augsburger Zentralverwaltung des Bezirks eine multimediale und interaktive Ausstellung, die dort bis Freitag, 8. März, täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr, Freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr zu sehen sein wird (Bezirk Schwaben, Hafnerberg 10, 86152 Augsburg, Anmeldung bitte an der Pforte, der Eintritt ist frei). Im Anschluss wird diese Ausstellung bei der Augsburger Frühjahrsausstellung afa präsentiert und wandert dann auch durch die schwäbischen Landkreise (weitere Informationen unter www.60-jahre-bezirk-schwaben.de).

„Die einzelnen Ausstellungsmodule laden nicht nur zum Informieren, sondern auch zum Mitmachen ein – so kann man beispielsweise mit einem Onlinespiel testen, wie spielsüchtig man unter Umständen selbst wäre, es gibt witzige Postkarten – auch mit dem Text „Schwaben – oifach schea“ zum Mitnehmen und vielerlei mehr. Groß und Klein können so auf abwechslungsreiche Weise selbst ihre Kenntnisse über die Region Schwaben, aber auch insbesondere über den Bezirk testen“, so Petra Kluger, die die Präsentation im Auftrag des Bezirks entwickelt hat.

Als zusätzliche multimediale Plattform steht zudem eine Infostation mit Touchscreen zur Verfügung: Dieses von einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung entwickelte elektronische Leitsystem CABito bietet leicht zugängliche Informationen über den Bezirk Schwaben für eine barrierefreie und interaktive Darstellung.

Die Ausstellung wird in einer Medienpartnerschaft von der Augsburger Allgemeinen und der Allgäuer Zeitung unterstützt. Anlässlich des Jubiläums veröffentlicht die Augsburger Allgemeine eine limitierte Auflage von 200 Medaillen „60 Jahre Bezirk Schwaben“ mit einer exklusiven Sonderprägung. „Wir freuen uns, dass wir anlässlich dieses besonderen Jubiläums gemeinsam mit dem Bezirk Schwaben eine Premiere feiern dürfen. Dieses einmalige Sammlerstück repräsentiert unsere Verbundenheit zur Region und ihren Menschen“, so Andreas Schmutterer, stellvertretender Verlagsleiter Crossmedia der Augsburger Allgemeinen.

Das Sammlerstück wird in Feinsilber 999 angeboten, auf Nachfrage ist auch eine Feingoldprägung 999.9 erhältlich. Zu jeder Medaille gibt es ein Schmucketui und ein Echtheitszertifikat. Erhältlich sind beide Prägungen exklusiv in den Kundencentern der Augsburger Allgemeinen und online unter www.augsburger-allgemeine.de/shop.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.