"Wertinger Nacht": Eine Zeitreise in die 70er Jahre

„Es wird eine Zeitreise in die 70er Jahre“, schwärmen die Organisatoren der nächsten Wertinger Nacht von der Wertinger Wirtschaftsvereinigung (WV), Stefan Savini und Alexander Bischof. Die Wertinger Nacht am 14. November dieses Jahres steht deshalb im Zeichen der 70er Jahre, weil in der Zusamstadt heuer ein doppeltes Jubiläum gefeiert werden kann: Die Verwaltungsgemeinschaft Wertingen (VG) und die WV wurden jeweils in den 70ern gegründet. „Deshalb haben wir dieses Jahrzehnt als Thema für die Wertinger Nacht gewählt“, erklären die Initiatoren.

Ihre Teilnahme an dem weit über die Region hinaus beliebten Event in der Zusamstadt haben bereits die engagierten Jugendlichen vom Jugendhaus Wertingen zugesagt. Laut Stefan Savini will man dort die Kinderbetreuung übernehmen und eine XXL-Murmelbahn aufbauen. „Wir bieten ein eigenes Programm für Kinder, neben Spaß und Unterhaltung für Erwachsene, unter anderem sind Vintage-Ausstellungen geplant, die Partyband „BigBamBoo“ wird ein ABBA-Special spielen, außerdem versetzt eine Lichtershow quer durch die Wertinger Innenstadt die Besucher in die 70er Jahre.“

Wie in jedem Jahr habe Bürgermeister Willy Lehmeier bereits zugesagt, man werde wieder das Schloss mitsamt den Museen für jedermann offen halten. „Dass an dem langen Abend in Wertingens Zentrum ein vielfältiges und schmackhaftes kulinarisches Angebot nicht fehlen wird, ist ja wohl selbstverständlich“, so die Organisatoren weiter.

Text und Bild: Stefan Savini
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.wertinger | Erschienen am 18.10.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.