Stadtallendorf: Der Zoo aus dem Herrenwald wird eingeschult

School`s out: Die tierischen Mitschüler der Südschule stürmen in die verdiente Freizeit
Die Stadtallendorfer Südschule hat sich einer Schönheitskur unterzogen: Seit einigen Tagen ziert ein riesiges Wandgemälde die vormals öde Wandfläche der Sporthalle und bringt Farbe in den Schulalltag.
Die Schultür fliegt auf und Affe, Giraffe, Elefant, Bär, Eule und Hase, Pinguin und Schlange stürmen freudig heraus. Aber schlimm scheint der Schulalltag nicht gewesen zu sein, denn der Hase zieht mit einem Zeugnis mit der Bewertung „1+“ von dannen. Und die bunte Tiergemeinschaft mit Vertretern von allen Kontinenten steht auch für die multikulturelle Schülergemeinschaft der Südschule, die von Kindern aus fast allen Erdteilen besucht wird.
Um dieses zentrale Motiv des fast 50 Meter langen Wandbildes gruppieren sich weitere Tiermotive mit liebevoll gestalteten Details, die im Mai 2015 von den Stadtallendorfer Grafikkünstlern Emeljan Tews, Dennis Süßner und ihren Freunden auf die Wandfläche gebracht worden sind.
Bereits im Frühjahr hatten die beiden Künstler mit einer Graffiti-Galerie im Herrenwald auf sich aufmerksam gemacht. Die Kunstwerke waren auf transparente Folien gesprüht worden, die zwischen den Waldbäumen aufgespannt wurden.

Weitere Artikel
Stretch files im Herrenwald (Leif-Erik Zaschke)

Bildergalerie mit Nachtaufnahmen der Graffitis im Herrenwald:
"Nachts im Herrenwald" (Sören-Helge Zaschke)

Bericht in der Oberhessischen Presse vom 06.05.2015
Stadtallendorf "Ein temporärer Zoo für den Herrenwald" (Florian Lerchbacher, Oberhess. Presse)
1 2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
78.416
Ali Kocaman aus Donauwörth | 03.06.2015 | 23:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.