Wahrnehmung zum Überleben

Wahrnehmung zum Überleben - oder - Rosen im Schnee
München: Marienplatz | .


Wahrnehmung zum Überleben

20150102 (c) Obermaier Brigitte

Die Wahrnehmung ist begrenzt.
Sie erscheint im Gesichtsfeld.
Durch unsere fünf Sinne bestimmt.
Erweitern wir das Umfeld.

Wahrnehmung heißt aufpassen!
Nimm das Gesehene in dich auf.
Hör zu was auf der Welt passiert.
Deine Sinne zeigen deinen Lebenslauf.

Wahrnehmung heißt umsetzen!
Was habe ich erlebt.
Was kann ich durch das Jetzt ersetzen?
Warum hat die Erde gebebt?

Wahrnehmung heißt Fortschritt!
Was kann ich daraus lernen?
Wie kann ich das handhaben?
Will mich nicht entfernen.

Wahrnehmung von Kleinen.
Die im Leben zählen.
Von Dingen den Feinen.
Den Sinn dafür wählen.

Wahrnehmung heißt immer.
Ohne dies wäre das Leben leer.
Ohne das wäre ich ein Nichts.
Die Wahrnehmung hilft mir zu überleben.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 02.01.2015 | 08:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.