Wanderung zum Biberbau mit Jäger Helmut

Die Kinder des Meitinger Waldkindergartens haben sich schon riesig auf den Montag, den 07.04.14 gefreut. Denn an dem Tag erwarteten sie ihren Jäger Helmut!
Pünktlich zum Morgenkreis um 8.30 Uhr war Jäger Helmut da und erzählten den Kindern, was er heute mit Ihnen machen möchte: Eine Wanderung zu einem Platz an dem eine Biberfamilie gerade ganz viel baut. Und die Kinder wiederum berichteten dem Jäger, was sie bereits alles über die Biber wissen und zeigten ihm voller Stolz ihr selbstgestaltetes Tierbuch, in dem es unter anderem auch um den Biber geht.
Nach einer Stunde Wanderung hatten die Kinder ihr Ziel erreicht. Dort staunten sie nicht schlecht, über die Werke der Biberfamilie. Überall sah man die Spuren der Tiere an großen und kleinen Ästen und Bäumen. Sogar eine dicke Eiche hat er umgenagt und komplett entrindet! Auf diesem Eichenstamm wurde dann gleich Brotzeit gemacht und erzählt: Frißt der Biber den ganzen Baum, oder nur die Rinde? Was frißt er im Winter, was im Sommer? Warum steht er unter Naturschutz und war das immer so?....???
Nach Klärung all der vielen Fragen, ging es bei strahlendem Sonnenschein dann wieder zurück zum Waldgelände. Unterwegs wurden noch verschiedene Pflanzen und Tiere entdeckt und bestimmt und die Kinder lauschten den Vogelstimmen und Geräuschen die hier am Lech zu hören sind.
Müde aber voller neuer Eindrücke kamen die Waldkinder nach 3 Stunden wieder an ihr Gelände zurück. Als Erinnerung haben sie sich einen Ast mitgenommen, an dem ein Biber geknabbert hat und man ganz gut die Abdrücke seiner starken Zähne erkennen kann.
Danke Jäger Helmut für den schönen Ausflug, es war wieder einmal toll mit Dir!
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 03.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.