Neue Gürtelfarben und Abzeichen in der Freitagsgruppe

VfB Langenhagen. Es ist schon fast zur Tradition geworden, dass auch die Freitags-Anfängergruppe vor den Ferien eine Minimausprüfung ablegt. Dabei zeigen die jungen Judoka des VfB Langenhagen, was sie in letzter Zeit zu den Themen Koordination/Gleichgewicht, Partnerübung, Judoübung, Kraft/Ausdauer und Verhalten/Etikette alles gelernt haben. Wer alles zur Zufriedenheit der Trainer und Assistenten gezeigt hat, darf sich sein neues Judomausabzeichen auf den Gürtel aufbügeln
lassen. Vor den Osterferien erreichten dies Arno, Arthur, Lukas, Marius, Nima, Noah, Paul K., Paul S., Tim, Toni und Valentin.
Für fünf Kinder war es ein ganz besonderer Tag, denn sie üben lange genug, sind alt genug und haben die ersten beiden Wurf- und Haltetechniken sowie deren Anwendung in Übungskämpfen gelernt. Nachdem sie diese bei der offiziellen Gürtelprüfung neben der Fallschule ihrer Prüferin und Trainerin Andrea Mach präsentiert hatten, dürfen sich ab sofort Alina Abolduev, Emil Wagner, Emily Grupe, Maximilian Brinckmann und Valentin Frost den weißgelben Gürtel umbinden.
Wer sich für die Judosparte des VfB interessiert, findet zahlreiche Informationen auf der Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de. Die ersten drei Trainingseinheiten sind kostenlos und unverbindlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.