Weihnachtsbraten: Rinderrouladen mit Rotkohl und Thymian-Drillingen

Rinderrouladen nach dem Rezept meiner Mutter (Foto: Katja Woidtke)

Dieses Jahr kommt Weihnachten ein ganz besonderer Leckerbissen auf unseren Festtagstisch: Rouladen vom Galloway-Rind mit Rotkohl und Drillingen. Und damit auch alles klappt, wenn die Familie zu Besuch ist, wurde unser neuer Schmortopf bereits jetzt schon eingeweiht und wir haben einmal zur Probe gekocht. In Teamarbeit wurden die Rouladen gewickelt, Gemüse geschnippelt und der Tisch eingedeckt. Das Ergebnis war ein Gaumenschmaus. Eine vegetarische Alternative ist auch bereits in Planung, damit das Weihnachtsessen für alle ein Genuss sein wird.

Was kommt bei euch Weihnachten auf den Tisch? Gänsebraten oder Kartoffelsalat vielleicht? Öffnet doch eure Kochtöpfe für uns - ich freue mich auf neue Rezepte!

Hier geht es zu einem leckeren Kartoffelsalat: http://www.myheimat.de/langenhagen/ratgeber/rezept...


Zutaten für drei Personen:


Rouladen:

3 Rinderrouladen
3 Gewürzgurken
1 Zwiebel
Senf
Pfeffer
Salz
Speck
Sonnenblumenöl

Soße:

4 Möhren
1/2 Sellerie
1 Stange Lauch
1 Stück Ingwer daumendick
2 Knoblauchzehen
Wasser
2 EL Tomatenmark

Rotkohl:

1 kleiner Rotkohl
1 Apfel
1 Lorbeerblatt
Salz
Prise Zucker
3 EL Kräuteressig
Sonnenblumenöl

Drillinge:

15 Drillinge
Salz
Thymian
Sonnenblumenöl

So wird's gemacht:


Rouladen:

Die Rouladen von einer Seite salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen und mit den dünnen Speckscheiben belegen. Zwiebel pellen und vierteln. Jeweils ein Stück der Zwiebel und eine Gewürzgurke pro Roulade mit dem gewürzten Fleisch aufwickeln. Das Gemüse, Ingwer und Knoblauch putzen und in grobe Stücke schneiden. Die gerollten Rouladen mit Zahnstochern fixieren und in heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten. Das Gemüse mit in den Schmortopf geben und alles mit Wasser aufgießen bis die Rouladen bedeckt sind. Bei mittlerer Hitze alles für ca. eine Stunde leicht köcheln lassen. Rouladen aus dem Topf nehmen und das Gemüse pürieren. Tomatenmark an die Soße aus Gemüse geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zahnstocher aus den Rouladen ziehen.

Rotkohl:

Während die Rouladen garen den Rotkohl raspeln, den Apfel schälen und die Zwiebel pellen. Apfel und Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl andünsten. Den Rotkohl dazu geben. Damit der Kohl seine Farbe behält, kommt Essig hinzu. Alles mit Salz, Zucker und dem Lorbeerblatt würzen und mit ca. 150 ml Wasser auffüllen. Für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

Drillinge:

Die Kartoffeln (nach Geschmack geschält oder mit Pelle) halbiert in Sonnenblumenöl anbraten bis sie gar sind. Mit Salz und Thymian würzen.


Guten Appetit!


Hier gibt es weitere Rezepte aus meiner Sammlung: http://www.myheimat.de/gruppen/-katjas-rezepte-424...
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
19.963
Silke M. aus Burgwedel | 14.12.2015 | 18:53  
19.555
Katja Woidtke aus Langenhagen | 14.12.2015 | 18:59  
15.997
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 14.12.2015 | 19:01  
19.555
Katja Woidtke aus Langenhagen | 14.12.2015 | 19:04  
15.997
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 14.12.2015 | 19:11  
4.548
Lothar Wobst aus Wolfen | 14.12.2015 | 19:12  
19.963
Silke M. aus Burgwedel | 14.12.2015 | 21:52  
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 15.12.2015 | 00:42  
66.053
Axel Haack aus Freilassing | 15.12.2015 | 08:20  
4.700
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 15.12.2015 | 10:04  
19.555
Katja Woidtke aus Langenhagen | 15.12.2015 | 20:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.