Mutterkuhhaltung

Guten Tag
In Engelbostel, in der unmittelbaren Nähe unseres Schrebergartens in Flughafennähe, stehen diese wunderschönen Rinder auf der Weide und wir erfreuen uns täglich an ihnen, wenn wir mit Grace unsere Runde drehen.

Grace steht ihnen allerdings skeptisch gegenüber und verbellt sie auch mal gern. Das scheint sie aber überhaupt nicht zu stören – ganz im Gegenteil. Es macht sie nur noch neugieriger ;-)

Diese

natürliche Form der Weidehaltung

ist wirklich nicht sehr häufig anzutreffen - die gemeinsame Weidehaltung von Kühen mit ihren Kälbern.

Die Milch der Kuh wird allein von ihrem Kalb genutzt, dass in der Regel (Ausnahmen bestätigen diese wie man sieht) mit seinem Po zum Kopf der Kuh steht und am Euter saugt - bis zu einem Alter von immerhin zehn Monaten säugt die Kuh normalerweise das Kalb.

Ich bin ja keine Fachfrau – aber ich glaube es handelt sich hier unter anderem um die Charolais Kuh und ein Holstein Rind. Vielleicht weiß es jemand von Euch ja besser und klärt auf!

Herrlich zu beobachten sind auch die sogenannten Spielgruppen der Kälber, die zum Sozialverhalten beitragen. Wie kleine Kinder toben sie über die Weide – ein herrliches Bild!
1 4
4
2
1 1
2
2
1 4
3
3
4
2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
4.448
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 22.06.2015 | 20:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.