Ein Grundstein für das Ehrenamt: Positive Bilanz der 1. Freiwilligenmesse im Landkreis Aichach-Friedberg

42 ehrenamtliche Organisationen, Einrichtungen und Vereine haben sich auf der ersten Freiwilligenmesse des Landkreises am Marktsonntag in der Stadthalle Friedberg präsentiert, um neue Mitstreiter zu gewinnen und sich untereinander zu vernetzen. Die Bilanz der Aussteller und Organisatoren fiel überwiegend positiv aus. Rund 600 Menschen besuchten die Veranstaltung.

Veranstaltet wurde die Messe von der Freiwilligenagentur „mitanand & füranand im Wittelsbacher Land“ und dem Kreisjugendring Aichach-Friedberg. Die Organisatorinnen Stefanie Kratzer (Freiwilligenagentur) und Gottfriede Schwitters (KJR) wurden bereits bei den Planungen von einem freiwilligen Helferteam unterstützt.

Im Landkreis Aichach-Friedberg gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich zu engagieren. Diese Vielfalt darzustellen war die Intention der 1. Freiwilligenmesse. Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen waren vertreten – Soziales, Natur- und Umweltschutz, Gartenbau, Asylhilfe, Katastrophenschutz, Sport, Selbsthilfe und Kultur. Zudem war eine Außenfläche mit Fahrzeugen und Attraktionen des THW, Wasserwacht, Feuerwehr und DLRG geboten.

Die Erfahrung zeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger sich gerne engagieren würden, aber nicht wissen wo. Noch immer tun sich viele Interessenten schwer, Kontakte mit Organisationen und Vereinen zu knüpfen. Im persönlichen Gespräch konnten sich Interessenten direkt informieren und die Vereinsvertreter und Verantwortlichen kennenlernen.

Aktives Mitmachen und Ausprobieren war das Motto vieler Aussteller. Beim Sportschützengau Friedberg konnte das „Lichtgewehr schießen“ getestet werden. Besucher des Roten Kreuz Standes haben direkt die Initiative ergriffen und sich beim Kleiderladen Friedberg noch am gleichen Tag engagiert und mitgeholfen. Viele Besucher kamen auch ganz gezielt zu speziellen Programmpunkten wie dem Vortrag des Rechtsanwaltes Uwe Hartung zum Thema Versicherungsschutz im Ehrenamt.

Als Dankeschön für die Organisation der ersten Freiwilligenmesse waren alle Freiwillige zu einer Feier ins Kreisgut nach Aichach eingeladen. Hier hatten die Beteiligten nochmals die Möglichkeit, die Veranstaltung zu reflektieren und sich auszutauschen. Alle Anwesenden waren sich einig: Die Freiwilligenmesse muss eine feste Institution im Landkreis werden und ist der Beginn um mehr Menschen für ein Engagement zu gewinnen. Der Ansatz, Leute zusammenzubringen, ist richtig und wichtig. Ideen und Anregungen für die nächste Freiwilligenmesse im Jahr 2016 wurden zusammengetragen und diskutiert.

Alle Aussteller der ersten Freiwilligenmesse haben einen Grundstein für eine öffentlichkeitwirksamere Darstellung des Ehrenamtes im Wittelsbacher Land gelegt. Text und Bilder: Freiwilligenagentur „mitanand & füranand im Wittelsbacher Land“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.12.2014
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 06.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.