Karwoche - 2. Tag: Es geht himmelwärts

Augsburg: Hitradio RT-1 | Liebe Leserin, lieber Leser,

das ist das Schwerste, was eine Mutter erleben kann,
zu erleben, wie es mit dem eigenen Kind zu ende geht.

Alles mitzuerleben,
mit zu durchleiden
und doch nichts machen zu können.

Es geht nur noch bergab - und zwar immer schneller.
Aber die Mutter bleibt bis zum bitteren Ende.

Es ist das Beste, was sie tun kann.

Wir hatten gemeinsam ihr Kind beim Sterben begleitet.
Immer wieder hatte ihr Maria, die Mutter Jesu, Kraft gegeben.
Auch sie blieb an der Seite Jesu bis zum Schluß.

Und ich denke:
"Unser Vater im Himmel ist auch da.
Wenn wir denken, es geht bergab,
geht es bergauf, geht es himmelwärts."

Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser,
die Kraft, Menschen in Not zu begleiten
oder die eigene Not auszuhalten,
und das Vertrauen, dass es am Ende himmelwärts geht.
Ihnen einen gesegneten Tag: Machen Sie es gut!

Ihr Pfarrer Markus Maiwald aus Meitingen

(Gesendet am 15.4.2014 bei Hitradio RT-1/ Augsburg kurz vor 6:
Auf vielfachen Wunsch auch zum Nachlesen!)
2
1
2 2
2 2
1
1
1
1
2
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
46.640
Kathrin Zander aus Meitingen | 15.04.2014 | 10:19  
40.490
Markus Christian Maiwald aus Meitingen | 15.04.2014 | 10:24  
3.425
Hans-Friedrich Kubat aus Vöhl | 15.04.2014 | 11:28  
6.272
Gisela Diehl aus Alzey | 16.04.2014 | 00:04  
14.835
Fred Hampel aus Fronhausen | 18.04.2014 | 08:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.