AFA 2016 im Aufwärtstrend – Friedberg macht Lust auf die "Friedberger Zeit"

AFA 2016 - Wirtschaftsstaatsekretär Franz Josef Pschierer eröffnet die Frühlingsmesse der Region Augsburg
Augsburg: Messe Augsburg |

Sie gilt als „Messe der Region“: Die Augsburger Frühjahrsausstellung (AFA) 2016 verzeichnete vom 1.-9. April mit 87.100 Besuchern einen Aufwärtstrend von 4000 Besuchern zum Vorjahr.

561 Aussteller aus Handel und Dienstleistungsgewerbe präsentierten an ihren Ständen repräsentative Einblicke in ihre Unternehmen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Halle 1 bot Unterhaltung mit Musik, Comedy und Modes- und Produktshows.

Die Stadt Friedberg machte auf der AFA an ihrem Stand in Halle 1 richtig Lust auf die „Friedberger Zeit 2016“, in der die romantische Stadt im Wittelsbacher Land von 8.-17. Juli in einer Festwoche an die Blütezeit der einstigen Uhrmacherstadt von 1680 bis 1790 erinnert. Am historisch dekorierten Stand der Friedberger gab es vom Team um Hans-Jürgen Trinkl Auskunft und Informationen rund um das kommende Fest. Im Zusammenschluss mit den Ständen des Wittelsbacher Landes und der Dasinger Western-City war der gesamte Bereich ein Besuchermagnet.

In seiner Eröffnungsrede bot Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer den zahlreichen Zuhörern den Ausblick auf ein riesiges Angebot aus den Bereichen Bauen und Wohnen, Haushalt, Nahrungs- und Genussmittel, Mode, Automobile, Freizeit und Garten und vieles mehr. Daneben erwarten die Besucher unter anderem Modenschauen, Sport und Tanz sowie die neuesten Computerspiele. Beim seinem anschliessenden Rundgang durch die Messe im Kreis von Augsburgs OB Kurt Griebl und vielen Begleitern aus Handel Wirtschaft und Politik freute sich Aichach-Friedbergs Landrats Klaus Metzger über Pschierers Besuch am Stand vom Wittelsbacher Land.

Eine viel beachtete Aufführung auf der großen Bühne zeigten die „Friedberger Tänzelleit“. In ihren prachtvollen Gewändern und einer informativen Moderation zeigte die Gruppe Tänze und Gebräuche aus der „Friedberger Zeit“.

52 Prozent der Aussteller bewerteten ihre Beteiligung an der AFA 2016 mit „sehr gut“ oder „gut“, weitere 34 Prozent mit „befriedigend“ (Quelle: Messeleitung). Für viele Aussteller ist zudem das Nachgeschäft von großer Bedeutung – hier hegt die Mehrheit positive Erwartungen: 54 Prozent gehen von einem „sehr guten“ oder „guten“, 37 Prozent von einem „befriedigenden“ Folgegeschäft aus. Fazit: Die große Mehrheit der Aussteller schätzt die afa als wichtige regionale Informations- und Verkaufsplattform, nur 5 Prozent gaben an, auf eine Teilnahme an der kommenden AFA 2017 verzichten zu wollen.

Information:
afa - die Messe der Region Augsburg und Schwaben
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 07.05.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.