Unwort

1 Bild

"Lügenpresse" oder was?! 69

Peter Müller
Peter Müller | Wallersheim | am 18.08.2018 | 524 mal gelesen

Sicher fragt sich jetzt so mancher, was mein „gelber Müllsack“ auf dem Foto mit diesem Titel zu tun hat. „Lügenpresse“ wurde ja zum „Unwort des Jahres 2014“ gewählt, weil es in der Nazi-Zeit geprägt wurde und von daher im Wortgebrauch nicht vorkommen darf. Niemand hat ein Problem damit, über die von Hitler „erfundenen“ Autobahnen zu rasen oder einen VW zu fahren, Hitlers „Volksauto-Gedanke“ schlechthin, aber ein Wort wie...

2 Bilder

Mangels Synonymen: Hottie - ein Unwort auf dem Vormarsch 1

Michael Stauner
Michael Stauner | Neusäß | am 03.09.2012 | 2365 mal gelesen

Noch steht das Wort nicht im Duden. Doch der Ausdruck „Hottie“ wird immer häufiger in den Medien verwendet. Hauptsächlich in Klatschmagazinen und deren Online-Auftritten. Was bedeutet „Hottie“ eigentlich und warum ist dieses Substantiv drauf und dran, sich im Sprachgebrauch der Deutschen zu etablieren? Ein Stück weit den Weg geebnet hat dem Unwort „Hottie“ mutmaßlich der Kinofilm „The Hottie & the Nottie“ von Regisseur Tom...

"Alternativlos" 1

Jost Kremmler
Jost Kremmler | Potsdam | am 19.01.2011 | 138 mal gelesen

"Alternativlos" wurde gestern zum Unwort des Jahres gekürt. Es wurde insbesondere von Merkel im Zusammenhang mit der Griechenland-Hilfe benutzt. Merkel hat jedoch eine Vorgängerin, Margaret Thatcher, bei der es "there is no alternative" hieß, abgekürzt TINA! "Das Wort suggeriert sachlich unangemessen, dass es bei einem Entscheidungsprozess von vornherein keine Alternativen und damit auch keine Notwendigkeit der Diskussion...

Das Unwort des Jahres 2010 lautet...

Michael Staub
Michael Staub | Braunschweig | am 18.01.2011 | 145 mal gelesen

... "alternativlos" Das entschied eine sechsköpfige Jury. In der Auswahl standen unter anderem die Wörter "Wutbürger", "Stuttgart 21" und "Sarrazin-Gen". Das Wort "alternativlos" nannte Angela Merkel im Zusammenhang mit der Griechenland-Hilfe. 1991 wurde das erste Mal ein "Unwort des Jahres" gewählt. Ein Beitrag zu den Unwörtern der vergangenen Jahren folgt.

1 Bild

Das Wort des Jahres 2008 4

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | am 11.12.2008 | 212 mal gelesen

Das Wort des Jahres 2008 1. Finanzkrise und die weiteren 2. Verzockt 3. Datenklau 4. hessischen Verhältnisse 5. Umweltzone 6. multipolare Welt 7. Nacktscanner 8. Rettungsschirm 9. Bildungsfrühling 10. Yes, we can Alle Jahre wieder kommt das Wort des Jahres Kommentar will ich dazu keinen abgeben