Realismus

Ein weites Feld - Musikalische Lesung zu Theodor Fontane

Annette v. Stieglitz
Annette v. Stieglitz | Langenhagen | am 22.09.2016 | 17 mal gelesen

Langenhagen: Daunstärs | Romanautor, Lyriker, Kriegsberichterstatter und Reiseschriftsteller - der Dichter Theodor Fontane hatte viele Facetten. Am Mittwoch, 28. September, steht er im Mittelpunkt einer musikalischen Lesung. An diesem Abend können Interessierte ab 19 Uhr im daunstärs Fontane auch als Journalist, Briefeschreiber und Satiriker des Ehelebens neu kennen lernen. In seinen Gedichten, Reisefeuilletons und Theaterkritiken prangerte der...

12 Bilder

Landschaftsbilder Mecklenburgs: Bauernhäuser, Getreidefelder, Windmühlen, Hafenanlagen

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Rostock | am 26.02.2015 | 174 mal gelesen

Rostock: Klosterhof | Im Gemäldesaal präsentiert das Kulturhistorische Museum eine Dauerausstellung, die das künstlerische Schaffen in Mecklenburg zu Beginn des 20. Jahrhunderts herausstellt. Die Kunstlandschaft war damals vor allem durch die realistische Landschaftsmalerei des ausgehenden 19. Jahrhunderts geprägt, und dennoch gab es in der Zeit zwischen 1900 und 1930 eine Vielzahl unterschiedlichster Stile. Die Bandbreite der...

5 Bilder

Musik von Unheilig für die Wand - Kunstausstellung in Korschenbroich ab 17. März

Sigrid Strohschen
Sigrid Strohschen | Korschenbroich | am 06.03.2012 | 508 mal gelesen

Korschenbroich: Niederrhein-Klinik | Musik sichtbar zu machen, gehörte für die Künstlerin sowelu raido zu einem ihrer Schwerpunkt-Projekte im Vorjahr. Von adiemus bis Unheilig reichen die Interpreten, die als Inspiration dienten. Nun präsentiert die Niederrhein-Klinik Korschenbroich erstmals diese und andere anspruchsvolle Arbeiten in der großen, lichtdurchfluteten Eingangshalle. Vom 17. März bis 10. April zeigt die Kunstausstellung rund 44 Werke unter dem...

Am Sonntag ist „Tag des offenen Denkmals“ - Aktionen im Landkreis Donau-Ries

Landratsamt Donau-Ries, Pressestelle
Landratsamt Donau-Ries, Pressestelle | Donauwörth | am 07.09.2011 | 286 mal gelesen

Auch der Landkreis Donau-Ries beteiligt sich am 11. September wieder am europaweiten „Tag des offenen Denkmals“, der in diesem Jahr unter dem Schwerpunktthema „Romantik, Realismus, Revolution – Das 19. Jahrhundert“ steht. Für alle, die sich selbst ein Bild von vergangenen, aber auch von intakten und wieder nutzbar gemachten Denkmälern in ihrer nächsten Umgebung machen wollen, stehen an diesem Tag in Hainsfarth und Wemding...

Tag des offenen Denkmals - „Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert“

Silvia Goßner
Silvia Goßner | Günzburg | am 20.07.2011 | 142 mal gelesen

Günzburg: Innenstadt | Deutscher Beitrag zu den „European Heritage Days“ Ab Anfang September liegt das Programm im BürgerServiceCenter u. bei der Tourist-Information aus und ist außerdem im Internet abrufbar.

1 Bild

Tag des offenen Denkmals 11. September 2011

Aniane Emde
Aniane Emde | Korbach | am 17.06.2011 | 424 mal gelesen

Korbach: Museum | "Der nächste Tag des offenen Denkmals findet bundesweit am 11. September 2011 statt. Er steht unter dem Motto „Romantik, Realismus, Revolution – das 19. Jahrhundert“. Damit werden historische Gebäude, Stätten, Städte und Stadtteile in den Mittelpunkt gerückt,die von den gesellschaftlichen Umbrüchen des ausgehenden Ancien Regimes, den Revolutionen, dem rasanten technischen Fortschritt und dem wirtschaftlichen Aufschwung des...

25 Bilder

Zur MODERNITÄT Gustave COURBETs – SCHIRN-Ausstellung in Frankfurt. Teil 2 3

W. H.
W. H. | Gladenbach | am 06.11.2010 | 2471 mal gelesen

„Modernität“ habe bei Gustave COURBET – dem „politischen Feuerkopf“ - „viel mit seiner Vorliebe für Sujets des Alltäglichen zu tun“, meint der Kunstkritiker Hanno Rauterberg in DIE ZEIT. Ist Courbet ein „Wegbereiter der Moderne“? Auch die oft brüchige, experimentierlustige Malweise und die „meist collagenhaften Kompositionen“ könne man getrost „modern“ nennen. Zu einem „wahrhaft modernen Maler“ werde Courbet aber erst...

11 Bilder

Gustave Courbets REALISMUS (Schirn): Blick auf KUNST-Nacktheiten. Teil 1 1

W. H.
W. H. | Gladenbach | am 04.11.2010 | 2294 mal gelesen

Lässt sich Gustave COURBET (1819 bis 1877) heute eher durch Cézanne, Picasso, die Symbolisten und Surrealisten als durch die erdnahe Malerei Millets, van Goghs oder des Expressionismus erschließen? Um diese Frage kreist eine Ausstellung in Frankfurts SCHIRN Kunsthalle mit dem Referenzmaler des französischen Realismus. War G.C. ein „moderner“ Chronist seiner malerischen Träume und sinnlichen Obsessionen? Radikal „modern“ war...