Mindestlöhne

1 Bild

Agenda 2011-2012: Angela Merkel – die Verliererin 2017

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Lehrte | am 18.12.2017 | 12 mal gelesen

Vor der Bundestagswahl 2013 stimmte ein Großteil der Bürger nach Meinungsumfragen für die Programme von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke. Lehrte, 18.12.2017. Gewerkschaften, Sozialverbände und Kirchen schlossen sich an. Es wurden gesetzliche Mindestlöhne, Steuererhöhungen für Reiche, Wiedereinführung der Vermögenssteuer und Börsenumsatzsteuer und Erhöhung der Erbschaftssteuer gefordert. Außerdem mehr Geld für...

1 Bild

Endlich Mindestlohn 1

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 01.01.2015 | 111 mal gelesen

Endlich ist es soweit - der gesetzliche Mindestlohn als kleinstes rechtlich zulässiges Arbeitsentgelt kommt auch in Deutschland, um Lohnwucher zu verhindern und Einkommensarmut zu vermeiden. Damit gibt es in 22 der 28 Länder der Europäischen Union eine gesetzliche Rahmenbedingung zur Vereinbarung von Mindestlöhnen. Der Mindestlohn beträgt ab dem 1. Januar 2015 nun 8,50 € je Zeitstunde. Darüber hinaus gibt es spezielle...

6 Bilder

Mehr als 100 Luftballons sind für den „Mindestlohn ohne Ausnahme“ aufgestiegen.

Reinhard Nold
Reinhard Nold | Lehrte | am 13.04.2014 | 113 mal gelesen

Der Mindestlohn kommt. Die Ausnahmen treffen nur einen begrenzten Personenkreis, sind aber trotzdem unnötig. Am vergangenen Samstag haben das DGB Ortskartell Lehrte und der ver.di Ortsverein Lehrte/Sehnde einen Luftballonweitflugwettbewerb zum Thema „Mindestlohn ohne Ausnahme“ veranstaltet. Innerhalb von nur drei Stunden haben 100 Kinder, Eltern und junge Menschen an dem Wettbewerb teilgenommen und mehr als 100...

1 Bild

1,54 Euro Stundenlohn sind KEINE Ausbeutung ! 12

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Naumburg (Saale) | am 10.04.2014 | 283 mal gelesen

"Der Spiegel" berichtet: Lohndumping-Urteil: 1,54 Euro Stundenlohn sind keine Ausbeutung Ein Stundenlohn von 1,54 Euro kann rechtens sein. Das hat nun ein Arbeitsgericht entschieden. Das Gericht argumentierte, die Bürokräfte eines Anwalts hätten den Lohn freiwillig akzeptiert. Auch "Der Stern" kommentiert das Lohndumping-Urteil. Wenn man also "Freiwillig" auf einen "gerechten und angemessenen" Lohn verzichten kann,...

1 Bild

Luftballonwettbewerb zum Thema: MINDESTLOHN FÜR ALLE, JETZT

Reinhard Nold
Reinhard Nold | Lehrte | am 04.04.2014 | 134 mal gelesen

Lehrte: Einkaufszentrum Zuckerfabrik | Für Samstag, den 12. April 2014 lädt die DGB Jugend, der ver.di Ortsverein und das DGB Ortskartell von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr im EKZ Lehrte zu einem Luftballonwettbewerb, in Verbindung mit Informationen zum Thema „Mindestlohn“, ein. Der Mindestlohn kommt. Aber nicht für alle. Die große Koalition will Jugendliche unter 18 Jahren vom Mindestlohn aussperren. Laut Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles sollen so Minderjährige...

1 Bild

Mitteldeutsche Zeitung: Mindestlohn in Sachsen-Anhalt - Zehntausende bekommen mehr Geld 6

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Naumburg (Saale) | am 03.03.2014 | 376 mal gelesen

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet heute auf der Titelseite über die frohe Botschaft über den "Mindestlohn in Sachsen-Anhalt - Zehntausende bekommen mehr Geld" Orginal-Text "Im kommenden Jahr dürfen zehntausende Sachsen-Anhalter mit mehr Lohn rechnen: Von der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro ab Januar 2015" Ist hier die Zeitung nicht ein bisschen voreilig? Bisher gibt es nur die...

1 Bild

Mindestlohn: Zwei Millionen Niedriglöhner könnten leer ausgehen 4

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Naumburg (Saale) | am 27.01.2014 | 125 mal gelesen

Laut einer "Studie zum Mindestlohn: (könnten) Zwei Millionen Niedriglöhner könnten leer ausgehen"! Gleiches wird hier berichtet: Sonderregelung für Rentner, Studenten, Arbeitslose Mindestlohn-Ausnahmen würden zwei Millionen Menschen treffen , Allerdings sagt Arbeitsjurist Dirk Kuhn"Ausnahmen beim Mindestlohn verstoßen gegen Gleichbehandlung" Und die SPD sagt selber, sie ist der Motor der Regierung. Es kommt aber...

MINDESTLÖHNE: DER STAAT SIND WIR – WARUM SOLL SICH DER STAAT HERAUSHALTEN? Von Wilhelm Neurohr 2

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 24.11.2013 | 121 mal gelesen

Leserbrief an das Medienhaus Bauer, Marl, zum Leitartikel vom 23. November zum Thema Mindestlöhne: MINDESTLÖHNE: DER STAAT SIND WIR – WARUM SOLL SICH DER STAAT HERAUSHALTEN? Von Wilhelm Neurohr „Der Staat soll sich bei den Mindestlöhnen heraushalten“ – so lautete die Überschrift des Leitartikels auf der Titelseite vom 23. November. Haben die so zitierten Wirtschaftsvertreter und -lobbyisten, die gegen...

5 Bilder

Erhöhung der Renten 2013 7

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 26.03.2013 | 202 mal gelesen

. . warum werden die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung am 1. Juli 2013 nur um 0,25% erhöht? Hier erklärt

2 Bilder

11 % der Beschäftigten verdienten 2010 weniger als 8,50 Euro je Stunde 21

Horst Kröger
Horst Kröger | Walsrode | am 29.07.2012 | 857 mal gelesen

WIESBADEN – Rund 11 % aller Beschäftigten in Deutschland, die in Betrieben mit zehn und mehr Beschäftigten arbeiteten, verdienten im Jahr 2010 weniger als 8,50 Euro je Stunde. In Ostdeutschland lag mehr als ein Fünftel (22 %) aller Beschäftigten unter diesem Stundenverdienst, in Westdeutschland jede/-r Zehnte. Die meisten waren geringfügig entlohnte Beschäftigte (46 %), auch Minijobber oder 400-Euro-Jobber genannt. Ein...

1 Bild

Zum Bericht DGB begrüßt Mindestlohn aus der OP vom 25.6.2011 3

Arnold Radtke
Arnold Radtke | Marburg | am 25.06.2011 | 516 mal gelesen

Marburg: DGB Haus, Bahnhofstraße 6, Marburg | Wie man der OP entnehmen konnte begrüßt der DGB die Koalitionsvereinbarung von SPD und Bündnis 90 / Die Grünen den Beschäftigten der Stadt Marburg und deren kommunalen Gesellschaften einen Mindestlohn von 8,50 € zu zahlen. Schade ist nur, das sich die beiden Parteien auf so ein Niveu begeben, denn eines ist sicher auch von einem Lohn der 8,50 € / St. Brutto beträgt bekommt man seine Familie nicht satt. Aber wie gut das man...

Dumpingpreise oder schlechte Firmenführung 2

Thomas Arnold
Thomas Arnold | Gersthofen | am 14.07.2010 | 380 mal gelesen

Da stellt sich mir doch die Frage, was unsere Politik eigentlich so für die Empfänger von Niedrigstlöhnen - ja sogar nicht mal die Mindestlöhne unternimmt. Da gibt es z.B. ein Hotel ( ganz in der Nähe ) das sogar auf dem Lohnzettel die falsche Stundenzahl angibt um dadurch den geforderten Mindestlohn zu bezahlen. Also 80 Stunden im Monat arbeitet man und bekommt einfach nur 50 Std. auf dem Lohnzettel angegeben. Der...

Fall Schlecker: Missbrauch der Leiharbeit nicht länger dulden 3

Horst Kröger
Horst Kröger | Alsterdorf | am 19.01.2010 | 345 mal gelesen

Hamburg: Rathaus | Fall Schlecker: Missbrauch der Leiharbeit nicht länger dulden SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg Presseinformation 009 / 11. Januar 2010 Missbrauch der Leiharbeit nicht länger dulden Fall Schlecker: Hamburg muss Druck auf Bundesregierung ausüben Die SPD-Arbeitsmarktexpertin Elke Badde hat von der Bundesregierung ein entschlossenes Handeln gegen den Missbrauch der Leiharbeit...