Marienaltar

16 Bilder

② Spaziergang vom „Steintor“ zum „Kalensches Tor“ Malchin 3

Wolfgang Erler
Wolfgang Erler | Malchin | am 22.05.2019 | 84 mal gelesen

Malchin: Gotische Backsteinbauten | 9.5.2019 14:10 Uhr Auf der Weiterfahrt von den Ivenacker Eichen zu unserem Ferienhotel machten wir den nächsten Zwischenstopp in Malchin. Die 1236 gegründete Stadt Malchin liegt zwischen dem Malchiner und Kummerower See im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz. Landschaftlich sehr reizvoll; auch wenn uns zwischendurch zwei kurze heftige Starkregen überraschten (so etwas fehlt uns dieses Jahr noch immer zu Hause). Den...

17 Bilder

In der Heilig-Geist-Kirche in Wismar: Kostbarer Marienaltar jetzt restauriert

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Wismar | am 16.06.2014 | 172 mal gelesen

Wismar: Lübsche Straße | Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten erhielt der historische Marienaltar aus dem 16. Jahrhundert seinen Platz in der Heilig-Geist-Kirche. Es handelt sich allerdings erst um den Mittelschrein des bedeutenden Kunstwerks, das jetzt in der Seitenkapelle, dem „Raum der Stille“ aufgestellt wurde. Um das Holz vor Austrocknung zu bewahren, sorgt ein Klimagerät für die notwendige Luftfeuchtigkeit. Der Altaraufsatz, zu dem...

1 Bild

Kunstbetrachtung: Der Lübecker Marienaltar mit der Einhornjagd

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 03.04.2011 | 877 mal gelesen

Lübeck: Dom | Der Bildschnitzer des mittelalterlichen Flügelaltars, der einen der Vierungspfeiler des Lübecker Domes ziert, ist unbekannt geblieben. Bekannt ist nur, dass er zwischen 1490 und 1525 in der Hansestadt arbeitete und dass im Jahr 1506 der ausgesprochen eindrucksvolle Altaraufsatz entstand, ein Marienaltar, der den Titel „Die Einhornjagd“ trägt. Zu sehen ist eine Jagdszene, bei der eine Hundemeute ein Einhorn in einen Garten...

1 Bild

Der prunkvollste aller Lübecker Schnitzaltäre

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 24.01.2011 | 687 mal gelesen

Lübeck: St.-Annen-Straße | Die größte Sammlung spätmittelalterlicher Schnitzaltäre aus der Zeit um 1500 befindet sich in Lübeck, in der einstmals größten Handelsmetropole im norddeutschen Raum. Wer die Stadt besucht, sollte sich im St.-Annen-Museum unbedingt die Zeit nehmen, die sakralen Exponate aus den Lübecker Kirchen zu betrachten. Die Altäre stammten aus Werkstätten, die einst das gesamte Ostseegebiet belieferten. Ein Meisterwerk...

2 Bilder

Stiefel, Senf und Honigkuchen

Gudrun Kreier
Gudrun Kreier | Elze | am 30.08.2010 | 231 mal gelesen

Eldagsen: St. Alexandri Kirche Pfarrhaus | Am Samstag, den 04.09.2010, findet Tour 3 der Führung Stiefel, Senf und Honigkuchen in Eldagsen statt. Wir schauen uns die St. Alexandri Kirche von innen und von außen an. In der Kirche lädt nicht nur der Marienaltar zur genauen Betrachtung ein. Anschließend gehen wir zum Rittergut Paterhof, um uns dort auch umzuschauen. Treffpunkt: Sa. 04.09. 2010 am Turm der St. Alexandrikirche in Eldagsen Dauer: ca. 1,5...

2 Bilder

Stiefel,Senf und Honigkuchen - eine Exkursion in Eldagsen

Gudrun Kreier
Gudrun Kreier | Elze | am 10.04.2010 | 211 mal gelesen

Eldagsen: St. Alexandri Kirche, Kirchturm | Wir erkunden die St. Alexandri Kirche von innen und außen. Den prächtigen Marienaltar wie auch viele andere Details können wir von nahem in Augenschein nehmen. Anschließend folgen wir den Anregungen aus dem Kircheninneren und gehen zum Junkernhof. Auch auf dem Geländes des alten Rittergutes können wir viele Hinweise auf/aus Eldagsens Geschichte finden. Preis: 3,50 € pro Person

20 Bilder

Die Kirche St. Alexandri mit ihrem Marienaltar in Eldagsen 8

Karl-Heinz Mücke
Karl-Heinz Mücke | Pattensen | am 07.09.2009 | 1002 mal gelesen

Auf mehr als 1200 Jahre kann Eldagsen zurückblicken. Zu den für mich größten Unbekannten Altären gehört der Marienaltar der Kirche St. Alexandri. Gästeführerin Gudrun Kreier erläuterte uns mit ihrem großen Fachwissen die Entstehungsgeschichte. So soll Karl der Große 775 hier durchgezogen sein. Eine Holzkirche soll damals Nachgewiesener weise erbaut worden sein. 782 besiegten die Sachsen in der Süntelschlacht Truppenteile von...

2 Bilder

Himmelfahrt - Das MissVerständnis und doch so nah 3

Christel Pruessner
Christel Pruessner | Springe | am 17.05.2009 | 1005 mal gelesen

Springe: St.Alexandri-Kirche | Mit Himmelfahrt tun wir uns schwer - Und darum konnte aus dem "Tag des Herrn" ein "Herrentag" und gleich darauf der Vatertag. In dieser sprachlichen Entwicklung ist auch zu entdecken, dass es viel zu vielen Menschen nicht leicht fällt, sich in das Bild der "Himmelfahrt" überhaupt hinein zu denken. Doch es geht noch besser. Eine Gesellschaft die nicht einmal mehr den Begriff HIMMELFAHRT kennt, muss nach Ersatz suchen und...