Mahnwache Obertshausen

1 Bild

Mahnwache des "Bündnis gegen Atomkraft Obertshausen" 7

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 04.03.2016 | 96 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Brunnen | Anlässlich des fünften Jahrestages von Fukushima und zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl lud das „Bündnis gegen Atomkraft“ in Obertshausen am Freitagabend zur Mahnwache ein. Sophie Eckert, Mitinitiatorin des Bündnisses, erinnerte daran, dass vor 30 Jahren die Welt kurzfristig den Atem angehielt, als im fernen Tschernobyl der Super-Gau passierte. Man hätte denken können, dass nichts mehr so war wie...

1 Bild

ANTI-ATOM-MAHNWACHE Fukushima ist überall - AKWs jetzt abschalten! 3

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 15.01.2016 | 55 mal gelesen

Obertshausen: Schönbornstraße/Leipziger Straße | Am 11.3.16 jährt sich zum fünften Mal die Atomkatastrophe von Fukushima. Wir möchten an die Opfer von Fukushima und anderer Atomkatastrophen gedenken. Aus diesem Anlass veranstaltet das „Bündnis gegen Atomkraft Obertshausen“ am Freitag, 04. März 2016, um 18:00 Uhr am Brunnen hinter dem Hit-Markt eine Mahnwache. Foto (KUG): AKW Biblis, April 2010.

1 Bild

Mahnwache des Bündnisses gegen Atomkraft

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 14.03.2015 | 60 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Brunnen | Berge schwarzer Müllsäcke, mit verstrahlter Erde gefüllt, Messstationen in den verlassenen japanischer Städte, 7000 Mitarbeiter, die täglich und noch für Jahrzehnte mit Aufräumarbeiten beschäftigt sind. Die Bilder gehen um die Welt und machen die Menschen nachdenklich. Aus Anlass des vierten Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Fukushima gedachte das Obertshausener Bündnis gegen Atomkraft mit einer Mahnwache an das verheerende...

1 Bild

Mahnwache anlässlich der Fukushima-Katastrophe

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 10.03.2014 | 61 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Markt | Schnappschuss

Erinnerung an Fukushima 1

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 05.03.2014 | 87 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Markt | Zum dritten Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Fukushima lädt das überparteiliche “Bündnis gegen Atomkraft” zu einer Mahnwache am Brunnen vor dem Hitmarkt in Obertshausen für den kommenden Montag, 10. März, um 18.00 Uhr ein. Die Teilnehmenden wollen an die Fukushima-Katastrophe erinnern und den beschleunigten Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland fordern. Die Energiewende werde hierzulande weiter verschleppt, klagt...

1 Bild

„Bündnis gegen Atomkraft“ macht weiter

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 06.08.2011 | 164 mal gelesen

Obertshausen: Seligenstädter Str. 43 | Der Terminplan für einen Atomausstieg ist in trockenen Tüchern und die Wende hin zur erneuerbaren Energie ist eingeleitet. Fukushima ist aus den Schlagzeilen nahezu verschwunden, aber das „Bündnis gegen Atomkraft“ will in Obertshausen wachsam bleiben. Anstelle der wöchentlich abgehaltenen Mahnwachen will sich die Gruppe nun noch einmal monatlich zu einem „offenen Treff“ in den Räumen der AWO Obertshausen, Seligenstädter Str....

2 Bilder

Atomlobby und Weltgesundheitsorganisation spielen Atomrisiken herunter 3

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 06.06.2011 | 199 mal gelesen

Obertshausen: Schönbornstraße/Leipziger Straße | Bei der 11. und vorläufig letzten Mahnwache des überparteilichen Bündnisses gegen Atomkraft in Obertshausen sprach die Dietzenbacher Ärztin Dr. Dörte Siedentopf vom „Freundekreis Kostjukovitschi“. Sie hat die nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dramatisch betroffene Region Kostjukovitschi in Weissrussland mehrfach besucht und unterstützt die Opfer des radioaktiven Fall-outs dort. In Fukushima gab es nach der...

1 Bild

Atomphysiker erinnert an radioaktiven Fallout – Folgen unbeherrschbar 7

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 30.05.2011 | 454 mal gelesen

Obertshausen: Schönbornstraße/Leipziger Straße | Bei der 10. Mahnwache des überparteilichen Bündnisses gegen Atomkraft in Obertshausen hielt Atomphysiker Dr. Heinz Haberzettl die Ansprache. Er wies auf seine Erfahrungen und Erlebnisse mit der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl vor 25 Jahren hin. Damals arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Philipps-Universität Marburg und spazierte am 1.Mai 1986 im leichten Nieselregen durch die Marburger Oberstadt. Mit...