Krankenversicherungssystem

1 Bild

Bei steigenden Krankenkassenkosten - "nur" eine Überlegung 33

R. S.
R. S. | Berlin | am 04.01.2016 | 343 mal gelesen

Berlin: Berlin | Die Politik, so steht es heute in unserer Regionalzeitung, möchte die Krankenkassen bundesweit verpflichten, sog. Therapiehunde in ihren Leistungskatalog aufzunehmen analog zum Blindenhund. Die zu erwartenden Kosten werde hier mit 15 000 € angegeben - zuzüglich selbstverständlich der laufenden Kosten. Für viele körperliche Gebrechen oder funktionelle Defizite sind Tiere als Ersatz denkbar. Warum nicht für depressive...

Ein Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Bonn | am 07.02.2013 | 181 mal gelesen

Bonn: Bundesgesundheitsministerium | Der "Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung" ist kostenlos beim Bundesministerium für Gesundheit, Großkundenanschrift: 11055 Berlin, www.bundesgesundheitsministerium.de erhältlich. Die aktuelle Ausgabe ist 146 Seiten dick und gibt den Stand vom April 2011 wieder. In leicht verständlicher Form bietet die hier vorgestellte Broschüre einen Überblick über die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen (wie beispielsweise...

Der Kostenschraube auf den "Zahn" fühlen...

Wolf STAG
Wolf STAG | Berlin | am 02.02.2013 | 224 mal gelesen

Berlin: BMG | Für Arzneimittel, die zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben werden, gelten ein Preismoratorium sowie gesetzliche Herstellerabschläge auf den Arzneimittelpreis. Das Bundesministerium für Gesundheit ist nach § 130a Absatz 4 SGB V verpflichtet, das Preismoratorium und die gesetzlichen Herstellerabschläge für Arzneimittel jährlich zu überprüfen. Im Rahmen der Überprüfung der weiteren Erforderlichkeit dieser...

Was hat sich für die Krankenversicherten seit dem 01.01.11 geändert? 3

Boris Jülge
Boris Jülge | Gifhorn | am 02.05.2011 | 335 mal gelesen

Was hat sich für die Krankenversicherten seit dem 01.01.11 geändert? Ab Januar 2011 - weniger Netto vom Brutto Ab 1. Januar 2011 müssen die über 50 Millionen Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung die Zeche für die unsoziale Gesundheitspolitik der schwarz- gelbenBundesregierung zahlen. Die Beiträge steigen um 0,6 Beitragssatzpunkte. Für einen Rentner beziehungsweise eine Rentnerin mit 1.000 Euro...

1 Bild

Kostenbewußter Verhalten der Patienten wird die Zahl der Arztpraxen um 25 % reduzieren? 6

Beate Rühmann
Beate Rühmann | Berlin | am 12.10.2010 | 557 mal gelesen

Berlin: Quer durch die City | Die Kassenärztliche Vereinigung befürchtet ein Praxis-Sterben! Warum: die geplante Einführung einer freiwilligen Vorkasse-Abrechnung bei Arztbesuchen wird die Patienten zu einem kostenbewußten Verhalten veranlassen, so dass die Zahl der Arztbesuche zurückgeht. Na also, wir benötigen dann auch 25 % weniger Beiträge! Auf geht's!

1 Bild

Hilfe! 16

Robert Lutz
Robert Lutz | Unterschleißheim | am 15.02.2009 | 1106 mal gelesen

Das deutsche Krankenversicherungssystem wird durch die anstehende Reform zu einer massiven Verschlechterung der Gesundheitsversorgung in Bayern führen. Um auf diese Situation hinzuweisen wird das Unterschleißheimer Ärztehaus am Dienstag den 17.02.2009 überwiegend geschlossen bleiben