Helmer

6 Bilder

Bis 22.2.2009 Roland Helmer Retrospektive im Stadtmuseum Fürstenfeldbruck 1

Michael Gumtau
Michael Gumtau | Eichenau | am 12.01.2009 | 597 mal gelesen

Der 1940 in Böhmen geborene Eichenauer Maler Roland Helmer gibt im Stadtmuseum FFB einen Einblick in sein Schaffen. Es ist eine sehr lohnenswerte Ausstellung mit Einblicken in die „konkrete Malerei“ . Es sind auch drei Fotos mit Einblicken in sein Eichenauer Atelier zu sehen. Das Werkverzeichnis aller seiner Bilder wurde von Ursula Mosebach aus Eichenau erstellt und ist in der Eichenauer Gemeindebibliothek auszuleihen ( ...

2 Bilder

Kunstgeschichte im neuen Stadtmuseum: Roland Helmer stellt aus

Michael Gumtau
Michael Gumtau | Landsberg am Lech | am 07.12.2007 | 322 mal gelesen

"Farbe und Kreis" sind das Thema der Werke, die der Eichenauer Maler Roland Helmer im Neuen Stadtmuseum ausstellt. "Die Ausstellung bietet die Möglichkeit, sich mit Linien, Formen und Farben als Bildsprache intensiv zu beschäftigen und sich von der den WErken innewohnenden Spannung und Faszination erfassen zu lassen."

3 Bilder

Roland Helmer: Künstler in Eichenau, Ehrung auf dem Sudetentag 2007 in Augsburg

Michael Gumtau
Michael Gumtau | Fürstenfeldbruck | am 18.05.2007 | 2046 mal gelesen

Der bedeutendste lebende Maler in Eichenau ist sicherlich Roland Helmer. Im Dach der Josef Dering Schule in der Schulstraße hat er seit vielen Jahren sein Atelier. Das Treppenhaus und die Schulzimmer in diesem Gebäude wurden von ihm farblich gestaltet und geben der Schule eine besondere Charakteristik. Sein abstraktes Werk erschließt sich nicht leicht jedem Betrachter. Ursula Mosebach gab auf dem Sudetentag 2007 eine...

9 Bilder

7aus 49: Kunst von Frauen im Landratsamt bis 25. Mai 2007

Michael Gumtau
Michael Gumtau | Fürstenfeldbruck | am 12.05.2007 | 777 mal gelesen

Allein aus Eichenau kommen 7 der 49 Künstlerinnen, die sich an der Ausstellung des Brucker Frauenforum beteiligen. Eva Maria Kränzlein Henriette Hense Irmfried Nester Rita Plafka Ingrid Redlich - Pfund Brigitte Storch Ingryda Soukaité-Helmer. Nicht vertreten ist Rita Kappl. Hier werden die neuen Bilder der Künstlerinnen vorgestellt.