Fukushima-Jahrestag

1 Bild

Überparteiliches Bündnis fordert mehr Tempo beim Atomausstieg 11

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 11.03.2017 | 58 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Brunnen | Am 11. März 2017 jährt sich zum sechsten Mal die Atomkatastrophe von Fukushima Daiichi. Anlässlich des Jahrestages der Fukushima-Katastrophe organisieren Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner in etwa 90 Städten in Deutschland Mahnwachen, Demonstrationen und Informationsveranstaltungen, um an das Unglück von Fukushima und an die Explosion in Tschernobyl zu erinnern und die Forderung nach einem sofortigen Stopp aller...

1 Bild

Atomkraft? Nein danke 38

Jost Kremmler
Jost Kremmler | Potsdam | am 11.03.2016 | 226 mal gelesen

Potsdam: Brandenburger Straße | Heute vor 5 Jahren begann in Fukushima die Atomkatastrophe und vor knapp 30 Jahren im Kernkraftwerk Tschernobyl der erste GAU. Greenpeace hielt eine Mahnwache auf dem Vorplatz des Brandenburger Tores. "Sie wollen daran erinnern, dass ein Super-GAU auch jetzt noch passieren kann und fordern den Atomausstieg. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, das Japan laut Greenpeace gegen den Widerstand der Bürger wieder einen Reaktor...

2 Bilder

Stromspeicher – Welche gibt es, wie viele brauchen wir?

Brigitte Streber
Brigitte Streber | Aresing | am 07.03.2016 | 17 mal gelesen

Aresing: Feuerwehrhaus Rettenbach | Zum 5. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima lädt der Bund Naturschutz zu einem Vortrag über Speicherung von Strom und die Möglichkeit selbstrpoduzierten Strom zur Eigenversorgung zu sichern. Die Katastrophe von Fukushima führte zu einem Umdenken in der Atompolitik Deutschlands. Der Ausstieg aus der atomaren Stromerzeugung wurde endgültig beschlossen. Die Energiewende die der Bund Naturschutz fordert, beruht auf...

1 Bild

Mahnwache anlässlich der Fukushima-Katastrophe

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 10.03.2014 | 61 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Markt | Schnappschuss

153 Bilder

ANTI-AKW-DEMO / GÜNZBURG / 9.3.2013

Querulant Provokateur
Querulant Provokateur | Günzburg | am 12.03.2013 | 331 mal gelesen

Anti-AKW-Demo zum Jahrestag der Fukushima-Nuklear-Katastrophe. Rund 3000 Teilnehmer, die immer wieder laut riefen "abschalten".

Insgesamt 28.000 fordern „Atomanlagen jetzt abschalten / Energiewende in Bürgerhand“ 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 10.03.2013 | 122 mal gelesen

Bundesweite Demonstrationen zum Fukushima-Jahrestag: Grohnde/Gronau/Gundremmingen/Neckarwestheim: Unter dem Motto "Zwei Jahre Fukushima: Atomanlagen abschalten!" haben am Wochenende anlässlich des Jahrestags der Reaktorkatastrophe von Fukushima rund 28.000 Menschen an vier Atom-Standorten in Deutschland demonstriert. Zu ihren Forderungen gehört, alle Atomkraftwerke jetzt abzuschalten und nicht erst 2022, die...

3 Bilder

Fukushima-Denkmal in Marburg 2

Lothar Hofmann
Lothar Hofmann | Marburg | am 09.03.2013 | 336 mal gelesen

Am Samstag, dem 16. März 2013, um 13.00 Uhr findet in Marburg am Pfaffenwehr in der Grünanlage Deutschhausstraße/Uferstraße die öffentliche Vorstellung eines Fukushima-Denkmals statt. Teilnehmen wird auch der japanische Vizekonsul Taketsugu Ishihara vom japanischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main. Im Jahre 2012 ist auf Anregung der Bürgerinitiative „Alles im Biegen“ die Idee für ein Denkmal entstanden, das an die...

POL-GOE: (140/2013) Presseinformation der Polizei Hameln zur Menschenkette rund um das KW Grohnde - Demonstration in Region Hannover und Südniedersachsen, Aktionen auch in Göttingen geplant

Bernd Jackisch
Bernd Jackisch | Osterode am Harz | am 07.03.2013 | 301 mal gelesen

Göttingen (ots) - Region Hannover/Südniedersachsen/Nordhessen (js) - Die Polizei weist die Bevölkerung in der Region Hannover und Südniedersachsen auf eine Demonstration in Form einer Menschen- und Aktionskette am Samstag, 09. März 2013, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr, hin. Betroffen sind die Region Hannover, die Landkreise Schaumburg, Hildesheim, Northeim, Göttingen, Holzminden und Hameln-Pyrmont, sowie die Stadt...

1 Bild

Abschalten vor dem GAU - Demo am 2. Fukushima Jahrestag am 9. März in Günzburg

Thomas Wolf
Thomas Wolf | Günzburg | am 04.03.2013 | 201 mal gelesen

Günzburg: Marktplatz | In Fukushima geriet am 11. März 2011 nach Erdbeben und Flutwelle das AKW außer Kontrolle. Über 100.000 Menschen mussten für Jahrzehnte fliehen. Die Eigenheiten dieser japanischen Atomanlage mit vier Siedewasserreaktoren, die bauartbedingt nur einen Hauptkreislauf haben und deren Abklingbecken außerhalb des Sicherheitsbehälters liegen, verschlimmerten alles. In Deutschland sind von früher neun Siedewasserreaktoren sieben...

2 Bilder

Aktions- und Menschenkette um das AKW Grohnde 6

Beate Rühmann
Beate Rühmann | Hannover-Calenberger Neustadt | am 28.01.2013 | 496 mal gelesen

Hannover: Kröpke | 2. Jahrestag des Super-GAU von Fukushima Samstag, 9. März 2013 Die Idee: Wir umzingeln das AKW Grohnde, aber nicht am Zaun, sondern in 40 bis 60 Kilometer Abstand, in Dörfern und Städten mit einer Menschenkette, auf dem Land mit unzähligen Aktionen entlang der Strecke. Wie schon bei der großen Menschenkette von Brunsbüttel nach Krümmel im April 2010 kümmern sich unterschiedliche Anreiseregionen aus ganz Deutschland um...

1 Bild

... und es hat sich noch nichts verändert!!! 3

Andreas Schulze
Andreas Schulze | Hannover-Nordstadt | am 10.03.2012 | 289 mal gelesen

Hannover: Opernplatz | Am Sonntag, den 11. März, jährt sich erstmalig die Reaktorkatastrophe von Fukushima. „Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Atomkraft nicht beherrschbar ist. Am Jahrestag wollen wir gemeinsam mit einem breiten Bündnis den Opfern des Reaktorunglücks gedenken und eine Abkehr von der Nutzung der Atomenergie fordern" so Friederike Kämpfe, Vorsitzende des grünen Stadtverbands in Hannover. „Nach einer Katastrophe wie dieser...

1 Bild

Anti-Atom-Protest bundesweit und auch am Atomstandort Gronau zum Jahrestag der Fukushima-Katastrophe 1

Hella Meise
Hella Meise | Edertal | am 22.02.2012 | 478 mal gelesen

1 Jahr Fukushima und kein Ende …! 11. März 2012, 13 Uhr, Bahnhof Gronau: Großdemo zur Urananreicherungsanlage Gronau Am 11. März 2011 begann die Reaktorkatastrophe von Fukushima. Die schrecklichen Bilder vom Erdbeben, vom Tsunami und von den zerstörten Reaktoren gingen um die Welt. Zehntausende Menschen mussten evakuiert werden, weite Landstriche sind radioaktiv verseucht und langfristig unbewohnbar. Nach Tschernobyl...