Bruderschaft Mudzborgh

1 Bild

Der Ritter-Orden Bruderschaft der Mudzborgh beim XI. Treffen der „Freunde der Keltischen Kultur“ in Pontevedra/Spanien

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Misburg-Anderten | am 11.09.2018 | 135 mal gelesen

Hannover: Misburg | Ein Bericht von unserem Bruder Juan Carlos Blanco Varela. Zweck der „Freunde der keltischen Kultur: Die Verbreitung der keltischen Wurzeln von Galicien, Unterstützung der Arbeit der „Celtologen", Verbreitern der keltischen Kultur und Traditionen in Form von Publikationen und Veröffentlichungen oder keltische Kulturveranstaltungen zu organisieren. Alles unterstützen, was sich auf die keltische Welt bezieht. Ich wurde...

11 Bilder

Große Auszeichnung für Ricarda und Udo Niedergerke

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Misburg-Anderten | am 21.11.2015 | 154 mal gelesen

Das Ärzte-Ehepaar Ricarda und Udo Niedergerke bekam im großen Vortragssaal der Ärztekammer Hannover von der Bruderschaft der Mudzborgh den Ehren-Ritterorden "Der Mudzborgher Löwe" verliehen. Diese außergewöhnliche Auszeichnung erhielt das Ehepaar für ihr ehrenamtliches sozieles Engagement für Menschen in Not. 1976 kamen sie nach Misburg. Dr. Niedergerke hatte sich auf Rheumatologie und Diabetologie spezialisiert. Die...

5 Bilder

Bruderschaft im Dom zu Braunschweig

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Braunschweig | am 12.11.2015 | 127 mal gelesen

Braunschweig: Braunschweiger Dom | 820. Todestag von Heinrich dem Löwen Vor 820 Jahren starb der Herzog der Sachsen, Heinrich der Löwe, Gründer der Bruderschaft der Mudzborgh. Er war der Stifter und Bauherr des Braunschweiger Doms. An seinem Todestag 06. August, besuchte die Bruderschaft der Mudzborgh das Grab im Braunschweiger Dom, um dem einstigen Sachsenkönig die Ehre zu erweisen. Domprediger i.R. Joachim Hempel hielt eine ergreifende Andacht mit einem...

3 Bilder

Professor Takeshi Kakihara besucht die Bruderschaft 1

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Nordstadt | am 08.11.2015 | 221 mal gelesen

Hannover: Marktkirche | Der japanische Professor Takeshi Kakihara war auf einer akademischen Studienreise im Auftrag der Universität in Nagoya/Japan nach Santiago de Compostela. Er will über den Jakobsweg und die Lebensgewohnheiten der Galicier schreiben. Außerdem will er sich über Heinrich den Löwen informieren, der gemeinsam mit seinem Schwiegervater Henry II. von Plantagenet auf dem Pilgerweg im September 1182 nach Santiago de Compostela...

4 Bilder

Gedenktafel für Anton Macioszyk 1

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Misburg-Anderten | am 13.11.2013 | 387 mal gelesen

Hannover: Anton Macioszyk | Achtzig Jahre ist es jetzt her, dass der Misburger Sozialdemokrat Anton Macioszyk von Nationalsozialisten verschleppt, gefoltert und erschlagen wurde. Er war 1933 das erste Opfer der Nazis in Misburg. Geboren am 12. Januar 1899 in der Hartmannstraße in Misburg. Er war Vorsitzender der Freireligiösen Gemeinde Anderten und gehörte den verschiedensten Organisationen an, wie Vorsitzender der SPD, Reichsbanner, Naturfreunde und...

1 Bild

Gedenktafel für Anton Macioszyk

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Misburg-Anderten | am 12.11.2013 | 64 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

1000 Jahre Mudzborgh mit ökumenischen Gottesdienst

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Misburg-Anderten | am 09.06.2013 | 473 mal gelesen

Der Stadtbezirk Hannover-Misburg feierte 1000 Jahre Mudzborgh. Begonnen wurde mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Anna Kirche, die auf dem Platz gebaut wurde, auf dem der Bischof Bernward im Jahr 1013 die Bernward-Kapelle geweiht hatte. Heute sagen wir, die St. Anna Kirche steht auf heiligem Boden. Die liturgische Leitung teilten sich Pfarrer Pater Paul Chodor und Diakon Hans Georg Preß von der katholischen...

1 Bild

Misburg feiert 1000 Jahre Mudzborgh 2

Wolfgang Illmer
Wolfgang Illmer | Hannover-Misburg-Anderten | am 03.06.2013 | 708 mal gelesen

Von 1013 bis 1525 stand die Mudzborgh imposant und wuchtig mitten in dem Moorgebiet im Nordwald. Obwohl die Mudzborgh verschwiegen und geheim gehalten wurde, gibt es doch zweifellos Geschichtsspuren über ihr Dasein und Mitwirken in der Geschichte Niedersachsens seit der Zeit der Ottonen. 1013 war ein Schicksalsjahr, die Burg musste unbedingt fertig werden, weil der Bischof Bernward einen massiven Angriff des Dänenkönigs Sven...