Atombomben

1 Bild

Zeichen für eine friedliche Welt 16

Jost Kremmler
Jost Kremmler | Potsdam | am 08.07.2015 | 129 mal gelesen

Potsdam: Friedrich-Ebert-Straße | 'Ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen hat Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner heute gemeinsam mit Uwe Fröhlich, dem Vorsitzenden des Hiroshima-Platz-Potsdam e.V., gesetzt. Er hisste die Flagge des weltweit aus 6600 Städten bestehenden Bündnisses „Bürgermeister für den Frieden“. Das Netzwerk fordert mit dem Flaggentag den Verhandlungsbeginn für einen neuen Abrüstungsprozess mit dem Ziel eines...

1 Bild

Pläne der US-Regierung: Atomwaffen in Deutschland sollen modernisiert werden 38

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Naumburg (Saale) | am 03.11.2013 | 208 mal gelesen

Eigentlich wollte ich mich ja mehr um die Region kümmern, und nun wieder Weltpolitik. Was ist aber die Welt ohne die Regionen, erst recht wenn es sie nicht mehr gibt? Das Deutschland ein Atomwaffenland ist, haben viele vergessen. Der Kalte Krieg ist vorbei. Deutschland und Europa hat die längste Friedenszeit des Jahrtausends. Wir sind eingebunden in ein europäisches Wirtschafts- und Militärsystem, in dem selbst von...

Wahre Worte von Günter Grass! 24

Ronny Ullrich
Ronny Ullrich | Laucha an der Unstrut | am 04.04.2012 | 423 mal gelesen

Das Gedicht von Günter Grass "Was gesagt werden muss" - das Gedicht im Wortlaut Wir dokumentieren den Wortlaut des Gedichtes "Was gesagt werden muss" von Günter Grass in voller Länge. Das Gedicht erschien in der "Süddeutschen Zeitung" und der "La Repubblica". Warum schweige ich, verschweige zu lange, was offensichtlich ist und in Planspielen geübt wurde, an deren Ende als Überlebende wir allenfalls Fußnoten...

1 Bild

Wegwerfarbeiter ... 14

Ewald Eden
Ewald Eden | Wilhelmshaven | am 18.03.2011 | 909 mal gelesen

Die japanische Apokalypse Wegwerfarbeiter – wie geht es weiter – wo ist Kapital gelandet – wo menschliche Moral gestrandet? Wie will man es der Welt erklären, der Bosse schändlich Machtbegehren? In Staaten höchster Hochkultur gibt’s Menschverachtung, rein und pur. Welt schaut jedoch gelassen hin – als wäre das der Schöpfung Sinn. In weit Fernost da ist es Wirtschaft – in Mittelsüd sind Herrscher boshaft. In...

2 Bilder

Zwei Seiten der Medaille ... oder doch nur eine ...? 5

Ewald Eden
Ewald Eden | Wilhelmshaven | am 13.03.2011 | 494 mal gelesen

Die A-Seite ... Ein Sonntag ist’s – ein Sonnentag, ist frisch und frei, wie ich ihn mag - trägt noch des Tages Unschuldswehen, weiß nicht, was wird mit ihm geschehen. Lebt täglich nur den Augenblick - schaut nicht nach vorn und nicht zurück, genießt was ihm das Heute bringt - läßt zu, dass Zeit die Zeit verschlingt. Greint nicht den Stunden hinterher, sonst wär’ das Sein auch mächtig schwer. Kennt nur das...

2 Bilder

Für eine Welt ohne Atomwaffen - 65 Jahre Hiroshima 1

Rathgeber Anton M.
Rathgeber Anton M. | Buttenwiesen | am 18.08.2010 | 265 mal gelesen

Am 5. August, um 21.00 Uhr, den 65 Jahrestages des Atombombenabwurfes auf Hiroshima, demonstrierten in Donauwörth trotz Regens etwa 15 Aktive für eine Welt ohne Atomwaffen. Bildtafeln der Gundremminger Mahnwache informierten über die verherenden Auswirkungen des Bombenabwurfes auf Hiroshima und Nagasaki und das dadurch verursachte Leid und den Tod an Hunderttausenden von Menschen. In Japan und an zahlreichen anderen...

2 Bilder

"Nacht der 100.000 Kerzen" für eine Welt ohne Atombomben 7

Rathgeber Anton M.
Rathgeber Anton M. | Donauwörth | am 02.08.2010 | 520 mal gelesen

Donauwörth: Platz an Ostseite des Münsters | In Japan und an zahlreichen anderen Orten werden jedes Jahr am Hiroshima-Tag auf Flüssen schwimmende Kerzen angezündet. Sie sind ein Symbol für die vielen Menschen, die im kühlenden Wasser Rettung vor dem atomaren Feuer suchten. Zum 65. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki rufen „Ohne Rüstung Leben“ und weitere Organisationen des Trägerkreises „Atomwaffen abschaffen“ zu einer »Nacht der 100.000 Kerzen«...