31.10.

1 Bild

Ein feste Burg ist unser Gott 8

Hartmut Stümpfel
Hartmut Stümpfel | Sarstedt | am 29.10.2016 | 80 mal gelesen

Schnappschuss

2 Bilder

Halloweenfest

Karin de Boer
Karin de Boer | Esens | am 27.10.2010 | 877 mal gelesen

Esens: Marktplatz | Das größte Halloweenfest im Weser- Ems -Gebiet findet auch in diesem Jahr wieder in Esens statt. Es werden rund 200 Akteuere für dieses Fest erwartet. In der ganzen Innenstadt finden verschiedene Aktivitäten für Jung und Alt statt- Auérdem haben alle Geschäfte bis 22.00Uhr geöffnet. Also, wer kann, der kommt am Freitag zum Halloween - Fest nach Esens.

1 Bild

Halloween am 31. Oktober 2010 - Brauch

Sarah Z.
Sarah Z. | Gersthofen | am 25.10.2010 | 256 mal gelesen

Nächstes Wochenende ist es wieder soweit. Vom 31.Oktober auf01. November wird Halloween gefeiert. Nehmen sie sich in Acht vor den Ungetümen der Nacht. Hoffentlich habt ihr genug "Süßes daheim, sonst gibts saures"... Aber woher kommt dieser Brauch eigentlich? Leider kann nicht exakt bestimmt werden woher dieser ursprünglich stammt, es wird aber angenommen, dass er keltischen Ursprung hat. Und von dem keltischen Totoengott...

Reformationstag oder Halloween 2

Hans-Joachim Kloster
Hans-Joachim Kloster | Lahstedt | am 24.10.2010 | 488 mal gelesen

Jedes Jahr am 31. Oktober ist Reformationstag. Doch seit einigen Jahren bekommt der Reformationstag mehr und mehr Konkurrenz durch das Phänomen des Geisterfestes: Halloween. Es ärgert mich, dass dadurch der Reformationstag immer mehr in Vergessenheit gerät. Ist denn die kirchliche Erneuerungsbewegung im 16. Jahrhundert, die in Deutschland überwiegend von Martin Luther angestoßen wurde und zur Spaltung des westlichen...

1 Bild

Reformationstag! 11

MEVJ Meitingens Evangelische Jugend
MEVJ Meitingens Evangelische Jugend | Meitingen | am 30.10.2009 | 482 mal gelesen

Meitingen: Evangelische Johanneskirche Meitingen | Feiert ihr das auch? Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther - so sagt es die Überlieferung - 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg an und rief zur Diskussion darüber auf. Damit leitete er die Reformation der Kirche ein. Im Kern bestritt er die herrschende Ansicht, dass eine Erlösung von der Sünde durch einen Ablass in Form einer Geldzahlung möglich sei. Dies sei schon durch das Opfer Jesu am Kreuz geschehen....