Anzeige

Gefahr auf den Bahngleisen

Eine Frau stand mit einem kleinen Kind beim Oberlicht (links), als ein Güterzug vorbeirauschte.
Gegen 16:30 Uhr kam es am 25.8.2010 in Stadtallendorf zu einer äußerst gefährlichen Situation im Bahnverkehr, als eine Frau mit einem Kind über die Gleisanlagen lief.
Während eines Gesprächs in der Unterführung hörte ich, wie am Bahnsteig mehrfach die eindringliche Durchsage kam, den Gleisbereich wegen Zugverkehrs zu verlassen. Als noch weitere Ansagen erfolgten, schaute ich am Bahnsteig nach und sah, wie eine Frau mit einem kleinen Kind neben dem Oberlicht zwischen Gleis 2 und 3 stand. Die Frau hörte zum Glück auf die Warnung, nicht wieder auf die Gleise zu laufen, denn kurz darauf fuhr auf Gleis 2 ein Güterzug mit hoher Geschwindigkeit durch. Mehr als das Betätigen der Hupe konnte der Lokführer in so einem Fall nicht tun.
Die Frau war zwar auf die andere Seite des Gleiszwischenraums zurückgewichen, lief nach der Durchfahrt des Zuges mit dem Kind statt zum Bahnsteig bei Gleis 3 über die Gleise zum Parkplatz südlich der Gleise, wobei das Kind noch beim Überqueren der Schienen umfiel. Der Eisenbahner war aus dem Stellwerk gerannt gekommen und stellte die Frau am Bahndamm zur Rede. Er wird sicher sehr dankbar dafür gewesen sein, dass die Frau nicht noch in Panik vor den Zug gelaufen ist.
0
1 Kommentar
3.084
Wolfgang Gerstner aus Naumburg (Saale) | 23.10.2010 | 20:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.