Wasserwacht Steppach – Starkes Team, Starke Leistungen!

Unsere neue Vorstandschaft: Tobias Neubaur (Ortsvorsitzender), Johanna Dirr (Stellv. Ortsvorsitzende), Elias Lösch (Stellv. Technischer Leiter), Eric Kraffczyk (Technischer Leiter), Patrick Neustätter (Stellv. Technischer Leiter), Sabrina Schmid (Stellv. Jugendleiterin), Eric Jungnischke (Jugendleiter), Franziska Grathwohl (Stellv. Jugendleiterin), Felix Neubaur (Kassier)
 
Patrick und Marco beim Bootfahren auf dem Ammersee
 
Starkes Team! Die Wasserwacht bei Simis+Tobis Hochzeit
Neusäß: Wasserwacht Steppach |

Aufgaben erledigt! Die Wasserwacht Steppach berichtet von vielfältigen Einsätzen und Erlebnissen, große Erfolge bei Jugendwettbewerben, neu ausgebildete Mitglieder, Rettungsschwimmerausbildung in Marokko, Wachtdienste in Kiel und am Ammersee … - nur möglich dank eines engagierten Teams!

Neue Vorstandschaft


Die Wasserwacht Steppach wurde 1977 gegründet, um den Wachdienst im damals neu errichteten Hallenbad Steppach sicher zu stellen und wächst seitdem von Jahr zu Jahr. Die Ortsgruppe zählt mit derzeit etwa 230 Mitgliedern zu den aktivsten Wasserwachten im Landkreis Augsburg.

Geleitet wird die Wasserwacht seit den Neuwahlen der Vorstandschaft im Dezember durch Tobias Neubaur und Johanna Dirr. Neuer Technischer Leiter ist Eric Kraffczyk mit seinen Stellvertretern Elias Lösch und Patrick Neustätter. Eric Jungnischke hat die Jugendleitung übernommen. Seine Stellvertreterinnen sind Sabrina Schmid und Franziska Grathwohl. Felix Neubaur führt weiterhin die Kasse.

Vielfältige Funktionen


Seit 2011 sind wir als Schnelleinsatzgruppe (SEG) aktiv im Wasserrettungsdienst im ganzen Landkreis Augsburg tätig und können rund um die Uhr per SMS-Alarmierung zum Einsatz gerufen werden. Um schnell und effizient helfen zu können, besitzen wir ein starkes Team aus Rettungsschwimmern, Wasserrettern, Bootsführern, Einsatzleitern und Rettungssanitätern sowie umfängliche Einsatzmittel. In 2016 wurden wir zu acht Wasserrettungseinsätzen alarmiert. Unter anderem waren wir beim Brückeneinsturz an der Ackermannstraße dabei. Bei einem Einsatz an der Schmutter konnte der Patient leider nur tot geborgen werden. Ein Patienten, den wir aus dem Stadtbach in Augsburg gerettet haben, verstarb leider im Krankenhaus.

Neben der Akutrettung wird die Wasserwacht Steppach auch zur Hochwasserrettung eingesetzt. Neben zahlreichen Sanitätsdiensten wie z.B. beim Bergrennen in Mickhausen, Bergparty in Auerbach, Bierzelt in Horgau, usw., leisten wir regelmäßig Wachdienst in Stegen am Ammersee, in Kiel an der Ostsee und an anderen regionalen Gewässern und Bädern. Ferner stellt die Wasserwacht Steppacht den Hintergrunddienst für die beiden betreuten Wohneinrichtungen in Neusäß und Steppach. Dabei werden wir am Wochenende und nachts alarmeirt, wenn die Bewohner Hilfe benötigen.

Tolle und erfolgreiche Jugendarbeit


Besonders stolz sind wir auf unsere tolle und erfolgreiche Jugendarbeit. Neben jeder Menge Spaß und Action beim wöchentlichen Training, Einsatzübungen oder gemeinsamen Ausflügen bietet die Wasserwacht auch viele neue Bekanntschaften und Freunde. Sensationellen Erfolg hatte unsere Jugend auch dieses Jahr wieder beim Jugendbegegnungs-Landkreisschwimmen. Hier konnte sogar das „Triple“ erreichten werden, da alle Altersstufen den ersten Platz sowie die beste Gesamtwertung belegten. Damit durfte Steppach den Wanderpokal zum siebten Mal in Folge als beste Ortsgruppe im Landkreis Augsburg mit nach Hause nehmen. Dieser Erfolg qualifizierte alle Altersstufen für den Bezirkswettkampf Schwaben, den Sepp-Linder-Pokal. Hier zeigte die Wasserwacht-Jugend ebenfalls Spitzenleitungen und die Altersstufen 1 (8-10 Jahre) und 3 (14-16 Jahre) erreichten den ersten Platz. Die Altersstufe 2 (11-13 Jahre) erzielte den zweiten Platz. Dadurch konnte die Wasserwacht Steppach zum wiederholten Male den Wanderpokal für den besten Kreisverband Schwabens gewinnen. Bei den Bayerischen Meisterschaften mussten sich die Steppacher aber beim Kampf um die Spitzenplätze der starken Konkurrenz geschlagen geben, dennoch konnte die Stufe 3 einen guten fünften Platz erreichen.

Beim LEW-Jugendsportwettbewerb „Leitung lohnt“ wurden die kontinuierlich sehr gute Arbeit der Ortsgruppe Steppach im Jugendbereich und die seit Jahren anhaltenden erfolgreichen Platzierungen bei überregionalen Wettbewerben durch einen Geldpreis belohnt. Davon könnten neue Drillichanzüge, Badekappen sowie weitere Wettkampfausrüstung angeschafft werden.

Ständige Aus- und Weiterbildung


Um im Einsatz kompetent reagieren zu können, absolvieren die Steppacher jedes Jahr zahlreiche Fort- und Weiterbildungen. In diesem Jahr darf sich die Wasserwacht über zwei weitere Wasserretter (Sabrina Schmid, Florian Bauer), eine Rettungsdiensthelferin (Sabrina Schmid) und vier neue Schwimmausbilder sowie zwei neue Bootsführer freuen.

Damit das Wissen, welches während den Ausbildungen erlangt wird, ständig präsent ist, werden Übungen mit anderen Ortsgruppen oder Feuerwehren abgehalten. Wie auch schon in den letzten Jahren kooperiert die Wasserwacht mit den Feuerwehren Steppach und Neusäß bezüglich des „Blaulichttages“ in Steppach bzw. des Tags der offenen Tür in Neusäß. Im Juli wurde mit der Freiwilligen Feuerwehr Steppach ein Gebäudebrand mit anschließender Verletztenversorgung in einer Flüchtlingsunterkunft simuliert. Außerdem fanden Fließwasserübungen und Übungen zur Vermisstensuchen mit einem Polizeihubschrauber statt.

Neben internen Schulungen bietet die Wasserwacht Ausbildungen für die Bevölkerung an. So fanden dieses Jahr Kinderschwimmkurse und Rettungsschwimmkurse für Mitglieder, Eltern und Lehramtstudenten statt. Diese sollen im kommenden Jahr fortgeführt und ausgebaut werden, unter anderem durch drei neue Erste-Hilfe-Ausbilder ab März 2017.

Abwechslungsreiches Jahresprogramm


Neben Ausbildung und Einsätzen stehen der Spaß am Sport, die Freunde am Helfen und eine gute Gemeinschaft im Vordergrund. Dies wird durch verschiedene teambildende Maßnahme gefördert. Eine davon ist der diesjährige Hüttenausflug. Hier wurde geselliges Beisammensein am Lagerfeuer, spannende Monopoly-Runden, aber auch leckeres Essen vor alpinem Panorama erlebt.

Wie jedes Jahr während der Sommermonate besetzten die Steppacher auch 2016 die Wasserwacht-Station Stegen am Ammersee an vier Wochenenden. Dabei ist die Wach-Crew für die Sicherheit am Ufer und auf dem dazugehörigen Seeabschnitt zuständig.

Im August machten sich die Steppacher auf den Weg nach Kiel, um dort eine Woche lang an denStränden der Kieler Förde Wachdienst zu leisten. Zu den Aufgaben gehörten anstrengende Wachdienste, interessante Einsätze und viele Bootsfahrten. Aber es musste auch die Unterkunft geputzt, die Boote gepflegt, das Material gecheckt, gekocht und abgespült werden. Trotz der ganzen Arbeit kam der Spaß niemals zu kurz.

Erstmalig nahm die Wasserwacht Steppach am „Gaudi-Fünfkampf“ im Rahmen des Neusäßer Volksfestes im Oktober teil. Dort konkurrierten Neusäßer Vereine und Organisationen in verschiedenen Disziplinen wie dem Maßkrugstemmen miteinander. Hierbei wurde ein sensationeller dritter Platz erreicht.

Im Dezember besuchten die Wasserwächtler den Landtag in München. Neben einer Führung durch die Räumlichkeiten und informationen zum Landtag fand eine Diskussion mit MdL Herbert Woerlein statt.

Auslandseinsatz: Steppacher bilden Rettungsschwimmer in Marokko aus


Wie schon im letzten Jahr war Lukas Graus als erfahrener Ausbilder der Wasserwacht Steppach in Rabat, um den Ausbau und die Ausbildung von lokalen Rettungsschwimmer zu übernehmen. Er zeigte Techniken der Personenrettung und lehrte Kenntnisse der Ersten Hilfe, so dass die neuen marokkanischischen Rettungsschwimmer nun an ihren Stränden für Sicherheit sorgen. Bei seinem Auslandsaufenthalt durfte Lukas viele neue Erfahrungen sammeln und interessante Menschen kennenlernen.

Zu guter Letzt gratulieren wir unseren Kameraden Verena + Simon, Anna-Sophie + Michi sowie Simi + Tobi zur diesjährigen Hochzeit!

Viele interessante Infos und Bilder gibt es auf www.facebook.de/WasserwachtSteppach und auf www.wasserwacht-steppach.de

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 21.12.2016
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.