Anzeige

Werners Elfmeter bringt RB Leipzig einen Schritt weiter Richtung Champions League Viertelfinale

RB Leipzig bezwingt die Tottenham Hotspurs in der Champions League. (Foto: Bild von jorono auf Pixabay)

RB Leipzig besiegt die Tottenham Hotspurs im Champions League Achtelfinal-Hinspiel. Durch einen verwandelten Elfmeter von Timo Werner konnten die Sachsen ihr erstes K├Ânigsklassen K.O-Spiel f├╝r sich entscheiden, doch machten es am Ende unn├Âtig spannend, da sie ihren Chancen├╝berfluss nicht ausnutzen konnten.

RB Leipzig stand gestern zum ersten Mal in der Endrunde der Champions League und musste in Nord London Tottenham Hotspurs ran. Es gibt sicherlich leichtere Aufgaben, als Ausw├Ąrts gegen die Spurs zu spielen, vorallem wenn der Trainer neuerdings Jos├ę Mourinho hei├čt und die letzten drei Ligaspiele gewonnen wurden. Trotzdem traten die Leipziger von Beginn an selbstbewusst auf und lie├čen sich nicht von der gro├čen B├╝hne der Champions League beeindrucken. Von der ersten Minute an ging die Truppe von Trainer Julian Nagelsmann voll auf Angriff. Vor allem Timo Werner und Patrick Schick hatten die besten Chancen f├╝r die Leipziger in der ersten H├Ąlfte. Von Tottenham war zu Beginn nicht viel zu sehen. Lediglich Winter Neuzugang Steven Bergwijn pr├╝fte ein P├ęter Gul├ícsi im Tor. Trotz zahlreicher Chancen auf Leipziger Seite, ging die Partie mit einem Torlosen Remis in die Pause.

Timo Werner schie├čt RB Leipzig zum Sieg

Doch zu Beginn der zweiten H├Ąlfte schien sich das Blatt zu wenden, die Londoner ├╝bernahmen pl├Âtzlich die spielf├╝hrende Rolle und gingen auf Angriff ├╝ber. Zeitweise gab es einen offenen Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. In der 56-Minute kam es dann zur spielentscheidenden Szene. Werner bekam den Ball von Schick und zog von der linken Seite in die Mitte. Er spielte den Ball hoch in den Sechzehner, wo der startende Laimer den Ball mitnehmen wollte. Tottenham┬áVerteidiger Ben Davies wollte den Ball aus dem Strafraum bef├Ârdern, traf jedoch nur ├Ąu├čerst ungest├╝m den laufenden Laimer. Ein glasklarer Elfmeter und eine mehr als verdiente gelbe Karte f├╝r Davies. Werner legte sich die Kugel auf den Punkt und schoss die Kugel links unten rein. Hugo Lloris hatte zwar die richtige Ecke geahnt, konnte den Treffer aber nicht mehr verhindern.Und so stand es verdienderterma├čen 1:0 f├╝r Leipzig. Schick hatte kurz danach sogar die Chance zu erh├Âhen doch dieses mal wehrte Lloris den Ball stark ab. Nach dem Treffer zog sich Leipzig mehr zur├╝ck und die Spurs versuchten nun den Ausgleich zu erzielen. Gul├ícsi lie├č aber nix anbrennen und hielt den sieg f├╝r RB fest. So gewinnt RB Leipzig sein erstes Champions-League K.O Spiel gegen die Tottenham Hotspurs und darf sich ernsthafte Gedanken ├╝ber das Viertelfinale machen.
´╗┐
2
Diesen Mitgliedern gef├Ąllt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.