Anzeige

FC Bayern, BVB oder Schalke 04: Wer schnappt sich armenisches Ausnahmetalent?

Henrikh Mkhitaryan von Shakhtar Donetsk trifft in der ukrainischen Liga am Fließband. Das ist anscheinend auch mehreren Bundesligisten nicht verborgen geblieben. So sollen der FC Bayern München, der BVB sowie Schalke 04 an dem armenischen Nationalstürmer Interesse haben.

Mario Gomez
Bekommt Mario Gomez bald neue
Konkurrenz? (Bild: de.freepik.com)
Der Armenier Henrikh Mkhitaryan von Shakhtar Donetsk das Interesse mehrerer Bundesligisten geweckt. Wie ukrainische Medien laut fussballtransfers.com berichten, haben Borussia Dortmund, Schalke 04 und der FC Bayern München den 23-jährigen Torjäger ins Visier genommen. Mkhitaryan führt mit seinen 18 Toren in 17 Ligaspielen die Torschützenliste der ukrainischen Premier Liga klar an. Der nächstbeste Spieler hat erst 13 Tore erzielt. Zudem glänzt der Goalgetter auch als Vorbereiter. In dieser Spielzeit war er bereits sechs Mal als Vorlagengeber an Toren beteiligt. Auch in der Champions League stehen für ihn schon zwei Treffer zu Buche.

In seiner Heimat ist der schnelle und beidfüßige Angreifer auch schon ein absoluter Superstar. Bis 2009 hatte Mkhitaryan in seiner Heimat bei Pyunik Erewan gespielt, ehe er in die Ukraine zu Metallurg Donetsk wechselte. Im Jahr 2010 folgte dann der Wechsel zu dem weitaus erfolgreicheren Lokalrivalen Shakhtar. In der armenischen Nationalmannschaft debütierte der Stürmer bereits 2007, kurz vor seinem 18. Geburtstag. Sein Vertrag beim ukrainischen Meister ist noch bis 2015 datiert. Auch wenn alle Vereine seine Ablöse mit Sicherheit zahlen könnten, muss allerdings offen bleiben, ob Mkhitaryan tatsächlich bald in der Bundesliga spielen wird. Ein interessanter Spieler wäre er aber allemal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.