Anzeige

Herbst in Waldperlach, Teil 17

Ein Igel im Garten
17.9.2010: 14 °C, bewölkt, gelegentlich Wolkenlöcher.

Meine Hintergründe haben mir kurz vor dem Fotorundgang berichtet, dass heute ein Igel im Garten war, neben dem Kompost nach seinem Laubhaufen gesucht hat, der dort natürlich noch nicht angelegt ist, mangels Laub, und der anschließend noch den Vorgarten untersucht hat.

Als ich dann meine täglichen Bilder im Vorgarten und vom Beet neben der Einfahrt geschossen hatte, hinten im Garten die Bienen auf der Bienenweide gezählt hatte – es waren heute nur 7 Stück – entdeckte ich mitten in der Wiese, auf einem besonders moosigen Teil, den Igel. Er war noch recht klein, vielleicht 20 Zentimeter lang und sehr verschreckt. Als ich ihn fotografierte, wage er es nicht, sich zu bewegen. Um ihm zu zeigen, dass von mir keine Gefahr droht, hab ich ihm dann einen Apfel vor die Nase gelegt, der ihn aber nicht besonders interessierte.

Eine Birne wäre wohl eher etwas für einen kleinen Igel gewesen. Nur: Wir haben keinen Birnbaum mehr. Der letzte ist vor mehr als 30 Jahren morsch geworden und dann den Weg aller zu alten Bäume gegangen. Aber, soweit ich mich erinnerte, lag im Esszimmer noch eine wirklich saftige Birne in einer Obstschale. Also ging ich ins Haus um sie zu holen.

Bis ich dann wieder hinten im Garten war, hatte der Igel die Chance genutzt, dem haarigen 100 Kilo Monster zu entkommen. Ich hab noch ein wenig gesucht, konnte ihn aber nicht wieder finden. Vermutlich hatte er sich in den Nachbargarten abgesetzt oder unter einem Gebüsch verkrochen. Jedenfalls hab ich die Birne in die Wiese gelegt, wo er sie sicher finden wird. Intensiv genug riecht sie ja, und wenn ich sie aus 10 Meter Entfernung riechen kann, schafft ein Igel das locker auch.

Bis zum Abend lag die Birne unangetastet in der Wiese. Mal sehen, was davon morgen früh noch übrig ist…

Übrigens hatten meine Hintergründe einen größeren Igel beobachtet, wie sich nachher auf den Fotos herausstellte. Deshalb nehme ich an, dass hier eine ganze Igelfamilie unterwegs ist.
0
2 Kommentare
427
Wolfgang Fabisiak aus Hemmingen | 18.09.2010 | 21:02  
8.689
B Göpfert aus München | 19.09.2010 | 02:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.