Anzeige

X-Factor: Wie hat Kassim Auale seine Nervosität unter Kontrolle bekommen?

Der X-Factor 2011 Kandidat Kassim Auale hat seit Anfang der Castingshow mit seiner Nervosität zu kämpfen. Oft blieb er im Text hängen und machte so seinen ganzen Auftritt kaputt. Gerade so konnte er sich in die nächsten Runden singen. Die Jury hat das Potenzial in Kassim Auale erkannt, doch die Aufregung darf ihm nicht im Weg stehen! Er muss sie in den Griff bekommen!

Bei der ersten Live-Show bangten alle als Kassim Auale die Bühne betrat. Wird er wieder im Text hängen bleiben? Wird seine Stimme zittern? Schafft er den Auftritt reibungslos über die Bühne zu bringen? Ja! Er hat es tatsächlich geschafft. Kassim Auale hatte seine Nervosität unter Kontrolle. Wie hat er das geschafft? In einem Interview verrät er sein Geheimnis. Kassim Auale meint, dass ihm seine intensiven Proben sehr geholfen haben. Er hat solang seinen Auftritt einstudiert, dass er gar nicht mehr aufgeregt sein konnte. Noch nie hat er sich so gut und intensiv auf einen Auftritt vorbereitet, das hat ihm die Nervosität genommen. Außerdem ist Kassim Auale sehr froh über die Unterstützung von Das Bo. Der Juror hat Kassim das Gefühl gegeben, dass er hinter ihm steht und dass er das schaffen kann! Dieses übermittelte Selbstbewusstsein hat ihm sehr geholfen seine Texthänger zu vermeiden. Ob er das beibehalten kann? Wird er auch in der zweiten Live-Show ohne Probleme durch die Show kommen?

Hier noch mehr X-Factor News:
X-Factor 2011: Monique Simon ist noch zu jung – sie muss von der Bühne!
X-Factor 2011: Skandal! Telefonnummern vertauscht – hätte Soultrip gar nicht gehen müssen?
X-Factor 2011: Warum trägt Monique Simon eine blaue Wäscheklammer bei sich?
X-Factor: Raffaela ist mit GZSZ-Susan befreundet!
X-Factor: Was macht Edita Abdieski eigentlich?
Sarah Connor bald bei "Holiday on Ice"?
X-Factor 2011: Das ist in der ersten Live-Show passiert! Wer ist weiter?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.